News

Mit der EMAS-Zertifizierung zur umweltfreundlichen Hochschule <<

Unter der Koordination der Hochschule Biberach haben die Hochschulen Stuttgart, Heilbronn und Biberach eine Zertifizierung durch EMAS erhalten und sind jetzt mit der EMAS-Urkunden der jeweiligen Industrie- und Handelskammern (IHK) ausgezeichnet worden. Damit sind alle drei Hochschulen im europäischen EMAS-Register eingetragen und gehören nun zu den nur 20 Pionier-Hochschulen im Bereich Umweltmanagement in Deutschland. EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) ist die Umweltmanagement-Zertifizierung der Europäischen Union und zählt weltweit zu den bedeutendsten Umweltmanagementsystemen, um eine nachhaltige Betriebsführung umzusetzen.

Im Rahmen der fünf Gestaltungsfelder für Nachhaltige Entwicklung – Lehre, Forschung, Betrieb, Transfer und Governance – setzen die Hochschulen EMAS als festes Element ihrer Nachhaltigkeitsstrategie ein. Dabei erfüllen sie als Ausbildungsstätten für künftige Fach- und Führungskräfte ihre Vorbildfunktion und verfolgen aktiv das Ziel, ihrer Verantwortung für die Umwelt gerecht zu werden. Studierende haben die Möglichkeit, im Rahmen von EMAS die Theorie in innovativen Praxisprojekten anzuwenden. Damit werden Lehre, Forschung und Leben an der Hochschule im Sinne nachhaltiger Entwicklung gemeinsam verfolgt. Die aktive Einbeziehung aller Interessensgruppen in den Prozess der Leistungsverbesserung steht im Mittelpunkt. Anknüpfungspunkte ergeben sich zu zahlreichen weiteren Forschungsprojekten.

So besteht an der HFT Stuttgart eine enge Zusammenarbeit mit dem vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst geförderten Forschungsprojekt „EnSign“. Ziel ist hier die Klimaneutralität für den innerstädtischen Hochschulcampus der HFT Stuttgart.

Die Umweltziele, die jede Hochschule im EMAS-Prozess für sich selbstverpflichtend festgelegt hat, senken Umweltrisiken, minimieren den Ressourceneinsatz und unterstützen aktiv die Nachhaltigkeitsstrategie und das Klimaschutzziel des Landes Baden-Württemberg. Die regelmäßige externe EMAS-Prüfung bestätigt zudem, dass die Hochschulen ihre Ziele konsequent umsetzen und Compliance-Themen verstärkt bearbeiten. Durch die geschaffenen Strukturen im Umweltmanagement kann bereits vorhandenes Potential besser genutzt und die Effizienz gesteigert werden. Die drei Hochschulen wurden bei der Zertifizierung von Kate Umwelt & Entwicklung beraten. Die Hochschulen haben eine Initiative des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg aufgegriffen und hoffen, dass das Land die Anstrengungen der EMAS-Hochschulen zur Schonung von Ressourcen unterstützt und die Einsparungen diesen Einrichtungen auch zu Gute kommen lässt.

Kontakt

Daniel Worm M.A.
Umweltmanagement-Beauftragter der HFT Stuttgart
daniel.worm@hft-stuttgart.de

Prof. Dr. Tobias Popović
Nachhaltigkeitsbeauftragter der HFT Stuttgart
Wissenschaftlicher Leiter Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (ZNE)
tobias.popovic@hft-stuttgart.de