Nachrichten

Plenum Bauingenieurwesen Sommersemester 2017 <<

Am 25. Juli 2017 fand das Plenum der Absolventinnen und Absolventen des Bauingenieurwesens statt. Auf dem Plenum wurden herausragende Abschlussarbeiten und studentisches Engagement mit Preisen geehrt. Die Studierenden der Master-Studiengänge wurden verabschiedet.


Es war mal wieder soweit! Alle Prüfungen waren geschrieben und die Absolventinnen und Absolventen hatten ihre Abschlussarbeiten vorgetragen. Was blieb, war die Freude auf das Plenum und die Abschlussfeier.

Studierende präsentierten ihre Abschlussarbeiten


Zwei spannende und aktuelle Abschlussarbeiten wurden vor dem interessierten Plenum präsentiert:

  • „Konstruktion und Bemessung einer Industriehalle in Holzbauweise“ von Andreas Schnaitter.
    Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Heiner Hartmann und Dr.-Ing. Wolfgang Sundermann
  • „Untersuchung verbundlos vorgespannter Stahlbetondecken mit quaderförmigen Hohlkörpern zur Begrenzung der Bauteilverformung und vergleichende Untersuchungen mit zugelassenen Systemlösungen” von Daniel Rüttinger.
    Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Peter Steidle und Dipl.-Ing. Dilip Mukherjee.

Im Anschluss wurden die Absolventinnen und Absolventen der Master-Studiengängen Grundbau/Tunnelbau, Konstruktiver Ingenieurbau und Verkehrsinfrastrukturmanagement feierlich verabschiedet.

Preise im Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen


Im Rahmen der Veranstaltung wurden herausragende Arbeiten mit dem Leonhard-Weiss-Preis, dem Franz-und-Alexandra-Kirchhoff-Preis sowie dem Betontechnologie-Preis geehrt.

Der Leonhard-Weiss-Preis wurde Herrn Marco Pommer für seine Bachelor-Abschlussarbeit übereicht. Thema seiner Arbeit war die „Untersuchung eines hölzernen Turmes für eine Windenergieanlage bezüglich dynamischer Einwirkungen und Bemessung auf Ermüdung“. Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr.-Ing. Heiner Hartmann und Dr.-Ing. Simon Aicher. Herr Patrick Ilg von Leonhard Weiss freute sich, den Preis zu überreichen.

Der Franz-und-Alexandra-Kirchhoff-Preis wurde Herrn Kevin Reichle verliehen. Herr Reichele hat mit seiner Thesis das Thema „Untersuchung der Auswirkung produktionsbedingter Schwankungen von Asphalttragschicht- und Asphaltbinderschichtmischgut auf dimensionierungsrelevante Performance-Kennwerte“ bearbeitet. Betreut wurde die Thesis von Prof. Dr. rer. nat. Gabriele Grassegger-Schön und Dipl.-Ing. Ingolf Bienek. Die dotierte Auszeichnung wurde von Volker Natzschka, Vertreter der Franz-und-Alexandra-Kirchhoff-Stiftung, überreicht.

Mit dem Betontechnologie-Preis wurde Herr Franz Brutscher geehrt. Herr Brutscher befasste sich in seiner Abschlussarbeit mit dem Thema “Ressourcenschonender Transportbeton im Kontext der geltenden Regelwerke“. Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr.-Ing. Silvia Weber und Dr.-Ing. Michael Aufrecht. Herr Alexander Grünewald vom InformationsZentrum Beton übergab den dotierten Preis.

Gemeinnütziges Engagement geehrt


Unter großem Applaus wurden Studierende des Bachelor-Studiengangs Bauingenieurwesen für ihr freiwilliges Engagement mit einer Urkunde geehrt.

Die Studierenden beteiligten sich an einem gemeinnützigen Projekt der Architekturfakultät der Universität Stuttgart. Sie erstellten im Selbstbau einen Begegnungsraum für Geflüchtete und Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger als Anbau zum Flüchtlingsheim. Frau Prof. Silvia Weber und Herr Prof. Heiner Hartmann lobten die tatkräftige Unterstützung. Das Plenums Publikum schenkte ihnen großen Beifall. Die engagierten Studierenden sind Maximilian Berkmann, Annika Blase, Gamze Dursun, Simon Gritsch, Karl-Friedrich Nelke, Patrick Schimurda und Andreas Schnaitter.

Im Anschluss an die Plenumsveranstaltung lud die Firma Leonhard Weiss GmbH & Co. KG die Absolventinnen und Absolventen sowie alle Gäste zu Sektempfang und Abschlussfeier ein.

Ida d'Ottavio (ida.dottavio@hft-stuttgart.de)