Nachrichten

Promotion erfolgreich abgeschlossen! <<

Mitten in der Ferienzeit gibt es in der Fakultät Vermessung, Informatik und Mathematik Grund zum Feiern. Herr Alvand Miraliakbari hat am 16. August 2017 seine Promotion mit großem Erfolg abschließen können.


Das Thema seiner Arbeit lautet "Road Condition Mapping by Integration of Laser Scanning, RGB Imaging and Spectrometry". Wir gratulieren sehr herzlich!

Nach seinem Bachelor-Studium im Bereich Surveying Engineering an der Azad Universität in Teheran studierte Alvand Miraliakbari an der HFT Stuttgart und erwarb sich einen Master-Abschluss im Studiengang Photogrammetry and Geoinformatics. Danach arbeitete er mehrere Jahre in Forschungsprojekten von Prof. Dr. Michael Hahn. Im ersten Forschungsprojekt "Gyrocopter Bildflug"; hat er sich viel Kompetenz bei der Integration von Farb- und Thermographiekameras mit GNSS und Inertialsensorik angeeignet. Dies kam ihm bei der Bearbeitung des Projekts "RoadInspect" zugute, bei dem darum ging, automatisierte Prozesse für die Erfassung von Straßenzuständen zu entwickeln und insbesondere das Potential der Reflexionsspektroskopie für die Erfassung und Bewertung von Straßenzuständen zu analysieren. Die Testfahrten dazu erfolgten mit einem eigens im Forschungsprojekt mit Laserscannern, Kameras, Reflexionsspektrometer und GNSS/INS Sensorik ausgestatteten Messfahrzeug.

Kooperation

Ich freue mich sehr, dass ich meine Dissertation so gut abschließen konnte", sagt Miraliakbari. "Es war ein hartes Stück Arbeit und ich danke vor allem meinem Doktorvater Prof. Michael Hahn für die Unterstützung während meiner gesamten Zeit, die ich an der HFT unter seiner Leitung arbeiten und forschen durfte". Beim wissenschaftlichen Partner im Forschungsprojekt, dem Institut für Photogrammetrie der Universität Dresden unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Gerd Maas, hat Miraliakbari seine Arbeit eingereicht und nun abgeschlossen. "Herzlich danke ich Prof. Maas, der die Hauptbetreuung der Arbeit an der Universität Dresden übernommen hat und Prof. Haala vom Institut für Photogrammetrie der Universität Stuttgart für die Übernahme des Mitberichts."

Forschungsprojekt

Die fahrzeuggestützte, mobile Erfassung des Straßenraumes mit Kamerasystemen und Laserscannern ist heute in vielfältiger Weise im praktischen Einsatz, wobei als Plattformen Fahrzeuge aller Art zum Einsatz kommen. Miraliakbari hat in seiner Dissertation ein Konzept und die notwendigen Algorithmen entwickelt und erprobt, um möglichst vollständig alle für die Zustandskartierung relevanten Informationen zur erfassen; dabei hat er auch die hierfür in Deutschland maßgebenden Arbeitspapiere der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen berücksichtigt. Mit seiner Arbeit hat er einen Weg aufgezeigt, wie die noch immer vorwiegend interaktive Erfassung von Spurrinnen, Schlaglöchern, Rissen und Flickstellen zukünftig schon während der Messfahrt generiert werden kann.

Alvand Miraliakbari (alvand.miraliakbari@hft-stuttgart.de)
Prof. Dr. Michael Hahn (michael.hahn@hft-stuttgart.de)