Nachrichten

9. Mitteldeutschen Studentenkonferenz Logistik V.l.n.r.: Herr Andreas Kröner (Leiter Weiterbildung/HoMe Akademie, Hochschule Merseburg); Frau Valeria Meier (1. Platz, HFT Stuttgart; Herr Benedikt Volk (2. Platz, Technische Universität Darmstadt); Herr Prof. Dr. Hans-Jürgen Kaftan (Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung, Hochschule Anhalt); Herr Vincent Miller (Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.) Copyright Matthias Klinger

Links

Auszeichnung auf der 9. Mitteldeutschen Studentenkonferenz Logistik 2018 <<

Am 16. und 17. Mai 2018 trafen sich an der Hochschule Merseburg mehr als 80 Studierende sowie Vertreterinnen/Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft aus ganz Deutschland auf der 9. Mitteldeutschen Studentenkonferenz Logistik. Unter dem Motto „Studierende forschen für die Praxis“ lädt diese Tagungsreihe jährlich zu einem Wettbewerb der besten Abschlussarbeiten ein.

Bereits zum zweiten Mal wurde eine Absolventin der HFT ausgezeichnet.

Frau Valeria Meier gewann in der Kategorie „Effizienz und Nachhaltigkeit in Logistik und Verkehr" mit Ihrer Master-Thesis "Auswirkungen der Internalisierung externer Umweltkosten auf den Modal Split". Dieser erste Platz wurde mit einem Preisgeld von 1.500 EUR vom Intralogistikspezialist STILL GmbH aus Hamburg prämiert.

Frau Meier analysierte in ihrer Arbeit zum toprelevanten Thema Klimaauswirkung des Individualverkehrs Möglichkeiten, wie Verkehrsteilnehmer dazu angeregt werden können, auf umweltfreundlichere Verkehrsmittel zu wechseln. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der aktuell geführten politischen und gesellschaftlichen Diskussion zur Steigerung der Attraktivität öffentlicher Verkehrsmittel, werden in der Master-Thesis die Chancen einer Internalisierung negativer Umweltwirkungen ausgeführt und kritisch hinsichtlich deren Wirksamkeit beleuchtet. Die Ausarbeitung beinhaltet neben der umfassenden Darstellung möglicher quantitativen und qualitativen Internalisierungsansätze die konkrete Anwendung der theoretisch ausgeführten Inhalte in Form einer Fallstudie, bezogen auf die Stadt München.

Prof. Dr. Andrea Lochmahr (Andrea.Lochmahr@hft-stuttgart.de)