Nachrichten

Fliegende Förster – UAV im Wald  <<

Mit dem Titel „Fliegende Förster – UAV im Wald“ präsentierte Prof. Dr. Eberhard Gülch Arbeiten zur photogrammetrischen und fernerkundlichen Erdbeobachtung auf der Fachtagung „Biodiversität Wald Klima Umwelt 2018“. Diese wurde organisiert von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und fand am 21. Juli 2018 in Bad Neuenahr statt.

Rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren aus vielen Entwicklungsländern angereist, um ein breites Spektrum von Themen zu diskutieren und um sich u.a. auch mit neuen Sensoren, Verfahren und Anwendungen von Fernerkundungs- und Photogrammetriedaten vertraut zu machen.

Die HFT Stuttgart war als einzige Hochschule in Deutschland im „Earth Observation Pavillon“ der Veranstaltung zusammen mit der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA), dem Deutschem Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR), der GIZ, dem E.C.O. Institut für Ökologie und einer Satellitenfirma vertreten.

Prof. Gülch präsentierte sowohl die HFT Stuttgart am Ausstellungsstand als auch insbesondere den Masterstudiengang „Photogrammetry and Geoinformatics“, der seit 1999 über 375 Alumni hervorgebracht hat – vorwiegend aus Schwellen- und Entwicklungsländern. Das breite Spektrum der Beispiele von Masterarbeiten weckte das Interesse der Besucher.

Abgerundet wurde der HFT Beitrag durch einen Vortrag zum Einsatz von UAV (Drohnen) Aufnahmen für die kleinmaßstäbige Forstinventur in Verjüngungsbeständen im Bayrischen Wald nach einem Borkenkäferbefall.

Pro. Dr. Eberhard Gülch (eberhard.guelch@hft-stuttgart.de)