Nachrichten

Eine Erfolgsgeschichte: HFT-Student aus Syrien erhält Elite-Stipendium <<

Teilnehmer der Vorbereitungskurse für Geflüchtete ist Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

„Nour Alyounes aus Syrien hat allen Grund stolz zu sein und auch wir sind stolz auf ihn und freuen uns sehr,“ erklärt Dr. Michael Geiger, Leiter des akademischen Auslandsamts an der HFT Stuttgart.

Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
Nour Alyounes wurde nach einer intensiven dreitägigen Prüfung von der Studienstiftung des Deutschen Volkes als einer der ganz wenigen Geflüchteten ausgewählt und erhält nun für sein Master-Studium an der HFT Stuttgart ein substanzielles Stipendium.
Zu den Aufnahmekriterien für eine Förderung durch die Studienstiftung zählen neben hohen intellektuellen Fähigkeiten Leistungsbereitschaft und Motivation, soziale Kompetenz, breite außerfachliche Interessen sowie gesellschaftliches Engagement

Vorbereitungskurse für Flüchtlinge
Die HFT Stuttgart hat seit 2016 fünf zweimonatige Vorbereitungsprogramme für Geflüchtete angeboten. Insgesamt 120 Geflüchtete aus Syrien, Afghanistan, Irak, Eritrea, Kamerun, Pakistan, Türkei haben diese Kurse – finanziert vom DAAD – mittlerweile belegt. Vielen war der Kurs an der HFT Stuttgart eine hilfreiche, erste Orientierung in der Universitäts- und Hochschullandschaft und ein erster Schritt auf dem Weg zum Hochschulstudium. Ebenso konnten wertvolle Kontakte zu Unternehmen zum Beispiel für ein erstes Praktikum hergestellt werden.

Diesen zweimonatigen Kurs durchlief auch Nour Alyounes im Studienbereich Bauingenieurwesen. 
Alles begann vor zwei Jahren, als er am zweimonatigen Vorbereitungsprogramm für Geflüchtete im Bereich Bauingenieurwesen an der HFT Stuttgart teilnahm. Damals musste er noch jeden Tag mühsam von seinem damaligen Wohnort Ohnastetten auf der Schwäbischen Alb nach Stuttgart pendeln. Alyounes aber hatte schnell Feuer gefangen und nahm danach als Gasthörer an einigen Vorlesungen teil, suchte sich ein Praktikum in einem Tunnelbauprojekt der Firma Baresel, und schaffte die Deutschprüfung TestDaF im ersten Anlauf.  

Daraufhin bewarb er sich an der HFT Stuttgart für einen Master-Studienplatz und bekam im Sommersemester 2018 die Zulassung für den Master-Studiengang Grund-und Tunnelbau.
Mittlerweile spricht er Deutsch mit einer fast muttersprachlichen Perfektion und freut sich, dass er es geschafft hat. Sein Traumjob ist die Leitung von Tunnelbauprojekten.
„Wir drücken ihm die Daumen, dass das auch noch klappt!“ so Geiger.

Dr. Michael Geiger (michael.geiger@hft-stuttgart.de)