Nachrichten

rvc-preis RVC-Preisübergabe: Mathias Pajunk, Fabian Müller, Rektor Prof. Rainer Franke
Semestereröffnung Redner

Über 800 Studierende starten ihr Studium <<

Zum Wintersemester 2018/19 hieß die Hochschule für Technik Stuttgart 587 Erstsemester in 13 Bachelor-Studiengängen herzlich willkommen. In den 16 Master-Studiengängen starten in Kürze 217 Studierende. Das Semester startete traditionell mit der Semestereröffnungsfeier in der Aula für alle Bachelor-Studienanfängerinnen und -anfänger. Prorektor Prof. Dr. Lutz Gaspers und Rektor Prof. Rainer Franke begrüßten die Erstsemester in der Aula. Regulärer Vorlesungsbeginn für alle Studierende ist am Montag, 1. Oktober 2018.

Fast 6500 Bewerbungen

Die Studienplätze an der HFT Stuttgart sind begehrt. Zum Wintersemester haben sich fast 6500 Studieninteressierte – 30 Prozent mehr als im Vorjahr – an der HFT Stuttgart beworben. Besonders gefragt sind dabei die Bachelor-Studiengänge Wirtschaftspsychologie und Betriebswirtschaft mit zum Teil mehr als 1000 Bewerberinnen und Bewerber. Aber auch für die Studiengänge Architektur und Wirtschaftsinformatik gingen weit über 500 Bewerbungen ein. Zur Verfügung stehen in der Wirtschaftspsychologie zum Beispiel 36 Studienplätze, in der Architektur können 80 Plätze vergeben werden. Auch bei den Master-Studiengängen ist die Wirtschaftspsychologie mit mehr als 350 Bewerbungen sehr gefragt, gefolgt von Architektur und General Management. Besonders bei Studieninteressierten aus dem Ausland ist der englischsprachige, vom DAAD-geförderte, Master-Studiengang Photogrammetry and Geoinformatics sehr gefragt. Für 25 Studienplätze gingen 121 Bewerbungen ein.

Bestens vorbereitet für den Studienstart

Bereits zwei Wochen vor Semesterbeginn bot die HFT Stuttgart einen Mathe-Brückenkurs. Vor allem für Studienanfängerinnen und -anfänger der ingenieurwissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge ist die Auffrischung der Vorkenntnisse im Fach Mathematik oft sinnvoll und wurde sehr gut angenommen. Im Anschluss an die Semestereröffnungsfeier startete für alle Erstsemester eine umfassende Vorbereitungswoche, organisiert vom hochschuleigenen Didaktikzentrum. Externe Referenten bieten Workshops zu Arbeits- und Lerntechniken, zur Studienorganisation und zum Selbst- und Zeitmanagement an. Auf einem Info-Marktplatz stellen sich alle zentralen Einrichtungen der Hochschule vor. Ein zusätzliches digitales Angebot, sich über die WhatsApp-Gruppe „HFT for you“ zu vernetzen, wird von der Stabsstelle Marketing und Presse angeboten. Fast 90 Prozent eines Jahrgangs nehmen das Angebot an, auf ihrem Smartphone Informationen rund um den Studienstart zu erhalten.

Studierende aus aller Welt

Die Hochschule für Technik Stuttgart pflegt Kontakte zu über 70 Partnerhochschulen. Zudem bietet die Hochschule englischsprachige Master-Studiengänge mit Studierenden aus aller Welt. Zum Wintersemester sind unter den Studienanfängerinnen und -anfänger auch wieder 51 Studierende aus dem inner- und außereuropäischen Ausland, die ein oder zwei Semester an der HFT Stuttgart verbringen. Im Gegenzug verbringen 97 Studierende ein Studiensemester an einer Partnerhochschule oder absolvieren ein Praktikum im Ausland.

Verleihung des Förderpreises des Rotenberger Vertreter Convent

Der Rotenberger Vertreter Convent (RVC) ist der Dachverband der Studentischen Verbindungen in Stuttgart, Esslingen und Nürtingen. Dieser zeichnet jedes Jahr eine Studentin oder einen Studenten für besonderes soziales Engagement an der Hochschule mit dem RVC-Förderpreis aus. In diesem Jahr überreichte Mathias Pajunk die Urkunde an den Master-Studenten Fabian Müller, der sich durch ein überdurchschnittliches Engagement in der Hochschule für die Studierenden in unterschieldichsten Funktionen und Gremien auszeichnete. Müller war Vorsitzender des AStA, Präsidiumsmitglied des StuPas und Vorstand des Studierendenvereins Block Vier e.V.. "Er hat sich von Beginn an mit Herzblut für das studentische Gemeinwohl engagiert. Herzlichen Glückwunsch!", gratuliert Mathias Pajunk beim Überreichen der Urkunde und des Geldpreises.

 

Petra Dabelstein (petra.dabelstein@hft-stuttgart.de)