News

Verabschiedung von fast 500 Absolventinnen & Absolventen  <<

Am Freitag, den 27. September 2019 fand an der Hochschule für Technik Stuttgart die feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen statt. 496 Absolventinnen und Absolventen haben ihr Studium im Sommersemester 2019 mit einem Bachelor- oder Mastertitel erfolgreich abgeschlossen. Über 25 Absolventinnen und Absolventen erhielten für herausragende Spitzenleistungen Preise im Gesamtwert von über 8000 Euro. Rektor Prof. Rainer Franke und Prorektor Prof. Dr. Lutz Gaspers verabschiedeten den frischgebackenen Absolventenjahrgang in einem feierlichen Rahmen. Der Frauenanteil liegt beim aktuellen Abschlussjahrgang bei 49 Prozent – ein sehr hoher Wert für eine technische Hochschule. Zudem verbrachten etwa ein Viertel des aktuellen Absolventenjahrgangs während des Studiums ein Studien- oder Praxissemester oder einen mehrwöchigen Sprachkurs im Ausland. Glückwunsch an die Jahrgangsbeste – Architektur-Absolventin erhält Josef-von-Egle-Preis

Die Landeshauptstadt Stuttgart vergibt pro Semester an der HFT Stuttgart den Joseph-von-Egle-Preis an die jahrgangsbeste Absolventin oder den jahrgangsbesten Absolventen. Mit einem Spitzenabschluss von 1,0 geht die Auszeichnung für das Sommersemester 2019 an die Architektur-Absolventin Katharina Straub. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert und wurde an der Abschlussfeier von Wolfgang Schanz, Leiter des Tiefbauamts, überreicht.

Preise für Spitzennoten

Weitere Preise im Gesamtwert von 2000 Euro wurden vom Verein Freunde der HFT Stuttgart e.V. durch Markus Schnell für sehr gute Studienleistungen an einen Informatik-Absolventen und drei Absolventinnen des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftspsychologie verliehen. Vom Bund Deutscher Baumeister e.V. gingen zwei Preise im Gesamtwert von 1000 Euro an Absolventen aus den Studiengängen Innenarchitektur und Wirtschaftsingenieurwesen. Für ein hervorragend abgeschlossenes Master-Studium zeichnete Senator E.h. Ulrich Scholtz von der Knödler-Decker-Stiftung eine Absolventin aus dem Studiengang General Management und zwei aus dem Studiengang Wirtschaftspsychologie sowie einen Absolventen aus dem Studiengang Mathematik aus.

DAAD-Preis geht an Studentin aus Österreich Der DAAD-Preis wird einmal im Jahr an Bildungsausländer vergeben, die sich durch hervorragende Leistungen und zusätzliches Engagement für die Hochschule auszeichnen. An der Abschlussfeier des Sommersemesters 2019 überreichte Rektor Prof. Rainer Franke den DAAD-Preis an Nina Marissa Müller aus Österreich. Sie schloss ihr internationales Master Studium IMIAD (International Master of Interior-Architectural Design) mit der Gesamtnote 1,2 ab und konnte mittels eines Stipendiums auch Auslandserfahrung an der Uni Cincinnati, USA, sammeln.

Petra Dabelstein (petra.dabelstein@hft-stuttgart.de)