News

HFT auf Facebook      HFT auf Twitter   HFT auf Youtube   HFT und Snapchat

Erster Volocopter-Flug in Stuttgart vor Mercedes-Benz Museum <<

Am 14. und 15. September 2019 wird es den ersten Volocopter-Flug in einer deutschen Großstadt geben. Im Rahmen der Veranstaltung „Vision Smart City“ wird ein Flugtaxi – der vollelektrische Volocopter – vor dem Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart abheben. Der Studiengang Wirtschaftspsychologie an der HFT Stuttgart untersucht in diesem Zusammenhang im Rahmen eines Forschungsprojektes die Akzeptanz von Flugtaxis in der Gesellschaft. Zudem werden den Besucherinnen und Besuchern zahlreiche technische Innovationen und nachhaltige Verkehrskonzepte zur Mobilität der Zukunft präsentiert „Vision Smart City“ rund um das Mercedes-Benz-Museum.

„Noch kann sich kaum jemand Flugtaxis im Alltag vorstellen. Das Forschungsprojekt mit Volocopter und Daimler bietet für uns als Wirtschaftspsychologen daher eine besondere Chance: Im Rahmen eines Feldexperiments werden wir ermitteln wie sich der erste öffentliche Flug eines Flugtaxis auf die Einstellung zu Flugtaxis auswirkt,“ erläutert Prof. Dr. Patrick Planing, HFT Stuttgart, „Hierbei betrachten wir zum einen die gesellschaftliche Akzeptanz für einen potenziellen Flugtaxi-Dienst in Stuttgart und zum anderen die individuellen Gründe für die Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Mobilitätsform in der Zukunft“.

Jeweils ab 11 Uhr lädt die Daimler AG am Samstag, den 14. September und Sonntag, den 15. September 2019 auf dem Gelände des Mercedes-Benz-Museums zur „Vision Smart City“-Veranstaltung. Das Land Baden-Württemberg wird mit zahlreichen Exponaten und Informationsständen vertreten sein und dort Projekte aus dem Strategiedialog Automobilwirtschaft Baden-Württemberg erlebbar und der Öffentlichkeit zugänglich machen. Die Besucherinnen und Besucher können sich zudem über CarSharing-Angebote, Elektrofahrzeuge und mobile Zukunftskonzepte informieren. Der Eintritt ins Mercedes-Benz-Museum ist an diesen Tagen frei.


Premiere: Volocopter über Stuttgart

Vor allem aber gibt es für die Besucherinnen und Besucher der „Vision Smart City“ an diesem Wochenende eine besondere Premiere in Stuttgart zu bestaunen. Zum ersten Mal wird – gutes Wetter vorausgesetzt – ein so genanntes Flugtaxi, der vollelektrische Volocopter, über einer Stadt in Europa abheben. Der vom gleichnamigen Startup in Bruchsal entwickelte Multikopter soll den Traum vom „Fliegen für Jedermann“ real werden lassen – und gleichzeitig helfen, das Mobilitätsproblem stetig wachsender Städte zu lösen.


Forschungsprojekt „AirTaxiS“

Die HFT Stuttgart ist mit Prof. Dr. Patrick Planing aus dem Studiengang Wirtschaftspsychologie Forschungspartner. Planing untersucht gemeinsam mit Forschern und Studierenden der HFT Stuttgart Kundenwünsche und -anforderungen an neuen Mobilitätskonzepte. Ziel des Forschungsprojektes „AirTaxiS“ ist es, mehr über die individuelle Akzeptanz und Einstellung gegenüber dieser neuen Form der Fortbewegung zu erfahren. Zusätzlich sollen Erkenntnisse zu Erwartungen, Ängsten und Wünschen an die Nutzung in der Stadt erforscht werden, um so die Prozesse am Boden und in der Luft optimal gestalten zu können. Dazu wurden bereits Anfang des Jahres über einhundert Kundeninterviews in Kooperation mit den Flughäfen Frankfurt und Stuttgart durchgeführt und ausgewertet.

Darüber hinaus soll nun im Rahmen der Veranstaltung „Vision Smart City“ auf Basis einer deutlich größeren Probandenanzahl festgestellt werden, wie die Besucherinnen und Besucher den Volocopter und dessen Flug wahrnehmen und welchen Einfluss dieses Erlebnis auf das allgemeine Meinungsbild hat. Die Ergebnisse bieten für die beteiligten Unternehmen eine sehr gute Basis, um Reisen mit dem Volocopter in Zukunft möglichst kundenorientiert zu gestalten.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, ist zu beiden Veranstaltungstagen herzlich eingeladen. Als besonderes Highlight besteht für Teilnehmerinnen und Teilnehmern der HFT-Umfrage die Möglichkeit, im original Volocopter-Modell auf dem Boden einmal Platz zu nehmen und einen Vorgeschmack darauf zu bekommen, wie die Mobilität der Zukunft aussehen kann.

Petra Dabelstein (petra.dabelstein@hft-stuttgart.de)