EMAS

Worum geht es bei EMAS?

Im Rahmen der fünf Gestaltungsfelder für Nachhaltige Entwicklung setzt die HFT Stuttgart EMAS (Eco Management and Audit Scheme) als festes Element ihrer Nachhaltigkeitsstrategie ein. EMAS ist die Umweltmanagement-Zertifizierung der Europäischen Union und zählt weltweit zu den bedeutendsten Umweltmanagementsystemen, um eine nachhaltige Betriebsführung umzusetzen. Die Hochschule verfolgt damit aktiv das Ziel ihrer Umwelt gerecht zu werden und ihre Vorbildfunktion als Ausbildungsstätte für künftige Fach- und Führungskräfte zu erfüllen.
Gefördert durch das Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg ist die HFT Stuttgart 2013 im Konvoi mit den Hochschulen Biberach und Heilbronn gestartet. 2014 wurden die Hochschulen in das europäische EMAS-Register eingetragen und gehören nun zu den nur etwa 20 Pionier-Hochschulen (von ca. 450 Hochschulen) im Bereich Umweltmanagement in Deutschland.

Ziele im Rahmen von EMAS

Gemeinsam arbeiten Lehrende, Mitarbeitende und Studierende daran, die Umweltauswirkungen ihrer Tätigkeiten zu minimieren und die Umwelt dauerhaft zu schonen. Dadurch wird die HFT Stuttgart zu einem Reallabor in dem Hochschulmitglieder mit vereinten Kräften Lösungen für Alltagsprobleme suchen und umsetzen. In innovativen Lehr-Lern-Konzepten haben Studierende so die Möglichkeit, die Theorie in der Praxis anzuwenden.
Mit EMAS verbessert die HFT Stuttgart ihre Umweltleistung und trägt zu einer Nachhaltigen Entwicklung bei, indem sie

  • ihren Ressourceneinsatz minimiert und die Effizienz steigert,
  • ihre CO2-Bilanz verbessert,
  • Umweltrisiken senkt,
  • ihre Interessensgruppen aktiv in den Prozess der Umweltleistungsverbesserung mit einbindet.

EMAS Projekte 2015 bis 2017

Die von der HFT Stuttgart verabschiedeten Umweltleitlinien stellen verbindliche umweltbezogene Hochschulabsichten dar, die zukünftig im Rahmen von EMAS verfolgt werden. Die Umweltziele (siehe Umwelterklärung 2014 und 2015, rechts in der Downloadbox), die vom Umweltausschuss der Hochschule für die nächste Jahre erarbeitet wurden, sind die Ausgangsbasis für alle geplanten Aktivitäten für die Jahre 2015 bis 2017:

Wer organisiert EMAS?

Die Hochschulleitung, das Zentrum für Nachhaltige Entwicklung und die Technische Abteilung koordinieren gemeinsam die Aktivitäten rund um EMAS. Alle interessierten Hochschulmitglieder sind eingeladen, sich im Bereich Umweltmanagement zu engagieren. Ansprechpartner zu EMAS an der HFT Stuttgart sind:

  • Prof. Dr. Tobias Popović, Wissenschaftlicher Leiter ZNE, Nachhaltigkeitsbeauftragter, Ethikbeauftragter der HFT Stuttgart
  • Daniel Worm M.A., Umweltmanagement-Beauftragter der HFT Stuttgart
  • Dipl.-Ing. Britta Oettl, Umweltbeauftragte der Technische Abteilung

Sie haben Ideen und Vorschläge, wie unsere Hochschule nachhaltiger im Alltag werden kann? Ihre Vorschläge und Ideen können Sie gerne über TIL einbringen oder sich direkt an unseren Umweltmanagement-Beauftragten, Daniel Worm, per E-Mail wenden (daniel.worm@hft-stuttgart.de).