Betrieb / Institution

Lehre, Forschung und Leben können beim Thema Nachhaltige Entwicklung nur gemeinsam gedacht werden, denn wer Nachhaltige Entwicklung lehrt und in diesem Bereich forscht, aber nicht danach lebt, verliert schnell an Glaubwürdigkeit.
Die HFT Stuttgart bündelt deshalb ihr Wissen und Können, um auch das Gestaltungsfeld Betrieb/Institution im Sinne einer Nachhaltigen Entwicklung voranzubringen.

Nachhaltiger Hochschulbetrieb - Umweltmanagement nach EMAS

Im Gestaltungsfeld Nachhaltiger Entwicklung Betrieb/Institution gehen Ökonomie und Ökologie Hand in Hand. Wer Ressourcen schont, spart Geld und handelt im Sinne der Nachhaltigkeit. Die HFT Stuttgart hat in 2013 beschlossen, das Umweltmanagementsystem EMAS (Eco Management and Audit Scheme) einzuführen. Gemeinsam im Konvoi haben die Hochschulen Stuttgart, Heilbronn und Biberach das große Projekt umsetzen. Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg sowie das Beratungsunternehmen Kate Umwelt & Entwicklung unterstützten die Hochschulen bei der Einführung. Im Herbst 2014 wurde die HFT erfolgreich EMAS-zertifiziert und gehört nun zu den nur etwa 20 EMAS-Hochschulen bundesweit.

Soziales immer im Blick

Neben den ökologischen und ökonomischen Aspekten behält die HFT Stuttgart auch die sozialen Belange ihrer Studierenden und Mitarbeitenden immer fest im Blick. Die Hochschule nimmt ihren Bildungsauftrag bewusst in allen Schichten der Gesellschaft war. Sie steht für einen Aufstieg durch Bildung und für Barrierefreiheit. Sie sieht Unterschiede in Lebensweg und Herkunft als Bereicherung.
Darüber hinaus stellt sich die HFT Stuttgart ihrem Gleichstellungsauftrag.
Weitere Beispiele, die das Spektrum der HFT Stuttgart in diesem Bereich zeigen: Kinderbetreuung, Gesundheits- und Arbeitsschutz sowie umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für Studierende und Hochschulbeschäftigte.