Lehre

Die HFT Stuttgart möchte ihre Studierenden zu qualifizierten, verantwortungsbewussten und selbständigen Persönlichkeiten entwickeln. Neben der Vermittlung von Fachwissen spielt deshalb auch die Stärkung von Methoden-, Sozial-, und Handlungskompetenzen eine wichtige Rolle. Die Hochschule nimmt ihren Bildungsauftrag bewusst in allen Schichten der Gesellschaft wahr. Sie steht für einen Aufstieg durch Bildung und für Barrierefreiheit. Sie sieht Unterschiede in Lebensweg und Herkunft als Bereicherung.

Nachhaltige Entwicklung ist in vielen Fächern an der Hochschule verankert – explizit und implizit. Die HFT Stuttgart bietet allen Studierenden die Möglichkeit, sich neben ihrem Studium noch weiterzubilden im Bereich Nachhaltige Entwicklung. Im Rahmen des Ethikums und des Studium Integrale können Studierende sich ihr Wissen und Können in diesem Bereich auch zertifizieren lassen. In den Jahren 2013-2016 lief das IQF-Projekt "Erfolgreich studieren durch angewandte Wissenschaft und Nachhaltige Entwicklung" unter der Förderung des Ministeriums Wissenschaft, Kunst und Forschung Baden-Württemberg. Im Rahmen des Projektes hat das Zentrum für Nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit dem Didaktizentrum auch das Studium Integrale initiiert. Das Studium Integrale ist seit Wintersemester 2015/16 fester Bestandteil der Hochschule. Alle Studierenden haben hier die Möglichkeit ein außercurriculares Zertifkat zu erwerben mit dem Schwerpunkt Akademische Allgemeinbildung.

Übersicht über Studiengänge mit expliziter Nachhaltigkeitsausrichtung >>


 

Übersicht über Studiengänge mit expliziter Nachhaltigkeitsausrichtung  <<


 

Übersicht über Nachhaltigkeitsaspekte in den einzelnen Studiengängen  <<

Fakultät Architektur und Gestaltung

  • Bachelor-Studiengang Architektur
    • Pflichtfach Klimagerechte Architektur und Gebäudetechnik
    • Pflichtfach Technischen Ausbau / Gebäudeklimatik
    • Das in den Vorlesungen vermittelte Wissen muss in den zentralen sogenannten Integrierten Projekten vertieft und angewendet werden. Auf diese Weise wird eine breite praxis- und anwendungsorientierte Lehre im Bereich nachhaltiger Entwicklung gewährleistet.
  • Bachelor-Studiengang KlimaEngineering
    • Modul: Klimagerechtes Bauen und Gebäudetechnik
    • Modul: Gebäudesanierung, Philosophie und Baugeschichte
    • Modul: Energetische Stadtplanung und Infrastruktur
  • Master-Studiengang Architektur
    • Im Rahmen von Wahlpflichtfächern wird das Fach Klima und Architektur vermittelt und ebenfalls in Projekten angewendet.
  • Master-Studiengang Stadtplanung
    • In diesem Studiengang wird das Modul Umweltplanung vermittelt, in dem es um Aspekte der Nachhaltigkeit auf breiter Ebene wie Entwicklungsplanung, Bauleitplanung und Energienutzungsplanung geht.
  • Master-Studiengang International Project Management
    • Nachhaltigkeitsrelevante Inhalte in Lehrveranstaltungen: Sustainability and Technical Systems in Buildings Infrastructure Management unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit
    • Case Studies im Ausland jeweils unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit
    • Bislang zahlreiche Master-Thesen, die sich mit der Zertifizierung oder anderen Themen des "Green Guidings" beschäftigen.

Fakultät Bauingenieurwesen, Bauphysik und Wirtschaft

  • Bachelor-Studiengang Bauphysik
    • Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil des gesamten Studiengangs, insb. in Basismodulen wie Wärmeschutz, Schallschutz, Energietechnik, Solare und Regenerative Energien.
  • Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft / Master-Studiengang General Management
    • Modul-Inhalte Logistik:
      • Green Logistics, umweltorientierte Logistikstrategie
      • Nachhaltige Transport-, Produktions-, Materialflusssysteme
      • Outsourcing, Offshoring in andere Kulturräume, Global- und System-Sourcing
      • Lieferantenmanagement, Supply Chain Management
      • Unternehmenskooperationen/Partnerschaften
    • Modul-Inhalte Bilanzierung, Steuerrecht, Existenzgründung:
      • Integration von Nachhaltigkeitsaspekten bei der Erstellung des Businessplans (Neugründung) sowie in andere strategische Fragestellungen – z.B. Unternehmensübernahme (im Rahmen eines Planspiels), Produkte, Leistungen, Unternehmensphilosophie
    • Modul-Inhalte Corporate Finance, Capital Markets:
      • Nachhaltige Unternehmensführung/Sustainable Management
      • Financial Crisis & Lessons Learnt
      • Risk Management
      • Corporate Social Responsibility, Corporate Governance / Compliance
      • Sustainable Finance, Sustainable Investments
      • Social Entrepreneurship and Finance / Financing Social Entrepreneurship
      • Implications of Demographic Change on Society, Capital Markets, Public Debt and Social Security
  • Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen
    • Sommerakademie, Europaprojekt, Chinaprojekt
  • Bachelor-Studiengang Infrastrukturmanagement
    • Modul Umweltmanagement
    • Regenerative Energien / Gebäudeenergietechnik
  • Master-Studiengang SENCE
    • Nachhaltiges Management – Ressourcen
    • Nachhaltige Energie- und Anlagentechnik
    • Nachhaltige Energietechnik – Gebäude
    • Nachhaltige Energiewirtschaft
  • Master-Studiengang Umweltschutz
    • Modul Nachhaltigkeitsmanagement
    • Modul Umweltmanagement, Gesundheit und Qualität, Gewässerschutz und -Entwicklung

 

Ethikum-Zertifikat und Extracurriculare Veranstaltungen  <<

Studienbegleitend können Studierende der HFT Stuttgart das von der UNESCO ausgezeichnete Ethikum-Zertifikat des Referats für Technik und Wissenschaftsethik (RTWE) erwerben. Die HFT Stuttgart bietet ihren Studierenden daher auch im extracurricularen Bereich die Möglichkeit, sich mit dem Themenfeld zu beschäftigen.

Neben einem Service-Learning-Projekt und der Vortragsreihe ETHIKUM können Studierende auch Seminare und Workshops der Hochschule der Medien und des RTWE besuchen. Mit dem Ethikum bietet die HFT Stuttgart ihren Studierenden die Möglichkeit, sich ihr Wissen und Können rund um Nachhaltige Entwicklung und Ethik zertifizieren zu lassen.