Aufbaustudium im Ausland

Immer mehr Studierende erwägen einen Aufbaustudiengang im Ausland. Zusätzliche, gerade im Ausland erworbene Qualifikationen werden immer wichtiger, um den wachsenden Anforderungen eines global denkenden Arbeitsmarktes gewachsen zu sein.

Vor einem Beratungsgespräch im Akademischen Auslandsamt sollten folgende Fragen geklärt sein:

  • Welcher Akademische Abschluss wird angestrebt? Soll es sich nur um eine dokumentierte „Weiterbildung“ handeln?
  • Wird eine Spezialisierung des Erlernten oder eine Zusatzqualifikation, z.B. einen Master of Science, der auf einem Studium aufbaut oder z.B. einen Master of Business Administration, um die ingenieurwissenschaftlichen Kenntnisse mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen zu ergänzen, angestrebt?
  • Wie viel Zeit und Geld können investiert werden?
  • Geografische Orientierung und sprachliche Fähigkeiten: Welches Land soll es sein? Reichen die Sprachkenntnisse aus?