Studium im Ausland

 

Die Studierenden sichern sich mit einem Auslandsaufenthalt Vorteile für zukünftige Bewerbungen, denn interkulturelle Kompetenz, Fremdsprachenkenntnisse und Mobilität gehören heute zu den wichtigsten Schlüsselqualifikationen. Die Hochschule für Technik Stuttgart hat umfangreiche Vereinbarungen mit über 70 Partnerhochschulen geschlossen und verfügt über Austauschplätze in vielen Ländern in Europa, Asien, Nordamerika und Afrika. Das Akademische Auslandsamt vermittelt Studienplätze an unseren Partnerhochschulen und wir beraten, wenn sich Studierende selbst einen Studienplatz im Ausland suchen möchten. Diese sogenannten „Free-mover“ werden nicht über bestehende Austauschprogramme gefördert, können sich aber dennoch um finanzielle Förderung bewerben, z.B. über das PROMOS Programm des DAAD, die Baden-Württemberg Stiftung oder bei der HFT-nahen Knödler-Decker-Stiftung.

Bewerbungsverfahren

  • Interne Bewerbung um Studienplatz an einer Partnerhochschule durch Abgabe von Motivationsschreiben, Lebenslauf, Notenspiegel (mit ungewichtetem Notendurchschnitt) und dem Vordruck "Bewerbung für ein  Auslandsstudium", bei Architekturstudierenden ist außerdem ein Portfolio und ein Gutachten im AAA abzugeben.
  • Nach Auswahl durch das AAA bzw. den Studiengang werden Ihnen die jeweiligen Bewerbungsunterlagen der Gasthochschule und ggf. Stipendieninformationen ausgehändigt.
  • Diese Unterlagen bestehen i.d.R. aus
    • Application Form der Gasthochschule
    • Learning Agreement
    • Transcript of Records
  • und werden an die Gasthochschule geschickt.
  • nach Erhalt einer Zulassung von dort und des von der Gasthochschule unterschriebenen "Learning Agreements" wird der ERASMUS Zuschusses beziehungsweise ein eventuelles Stipendium ausgezahlt.
  • Nach Ende des Auslandssemesters ist der Studierende verpflichtet
    • einen Leistungsnachweis der Gasthochschule vorzulegen
    • einen Erfahrungsbericht zu erstellen
    • und studiengangsspezifische Anforderungen zur Anrechnung des Auslandsaufenthaltes zu erfüllen, so sind z.B. alle Architekturstudierenden verpflichtet am ERASMUS Tag der HFT Stuttgart teilzunehmen.

Bewerbungen um einen Platz an einer Partnerhochschule müssen im Akademischen Auslandsamt zu folgenden Terminen abgegeben werden:

  • spätestens zum 15. September für das darauf folgende Sommersemester
  • spätestens zum 1. März für das darauf folgende Wintersemester

 

Anerkennung der akademischen Leistung

In der am 1. Oktober 2007 ratifizierten „Convention on the Recognition concerning Higher Education in the European Region“ ist beschlossen, dass Anerkennung gewährt wird. Diese Regelung ist Bundesrecht.Welche im Ausland erbrachten Studienleistungen anerkannt werden können, muss vor dem Auslandsaufenthalt mit dem oder der Auslandsbeauftragten des Studiengangs vereinbart werden.