Studieninteressierte

Info

Further information is available only in German. Please switch to the German site.

Master-Studiengang International Master of Interior-Architectural Design

Steckbrief  <<
Studienbeginn: zum Wintersemester
Bewerbungsschluss: 15. Juni
Regelstudienzeit: 4 Semester
Abschluss: Master of Arts (M.A.)

Aufbau/Ablauf des Studiengangs

Das erste, dritte und vierte Semester wird an der Heimathochschule studiert. Das zweite Semester findet in englischer Sprache an einer der kooperierenden Hochschulen statt. Mit einem gemeinsamen Intensivworkshop aller Studierenden der Partnerhochschulen an jährlich wechselnden Orten startet das dritte Semester. Anschließend wird an der Heimathochschule weiterstudiert.
Im ersten Semester steht das vertiefte, konzeptionelle und integrative Entwerfen im Mittelpunkt. Dazu finden entwurfsbegleitende Veranstaltungen wie Konstruktion und Material, Licht sowie Kommunikationsmethoden statt. Das zweite Semester steht im Fokus des Arbeitens im internationalen Team an einer der Partnerhochschulen. Vertiefende Studienbereiche im dritten Semester sind die Gestaltung im Detail, das berufsbezogene Management sowie Soziologie und Philosophie.
Die viermonatige Master-Thesis bildet den Abschluss im vierten Semester, bei dem sich die Studierenden theoretisch, praktisch und gestalterisch mit einer selbst gestellten Aufgabenstellung auseinandersetzen. In Vorbereitung auf die Master-Thesis werden Aspekte der Themenfindung, Wissensverarbeitung, Wissenschaftlichkeit, zeitlichen Strukturierung, Formulierung und Präsentation des selbst gestellten Themas gelehrt. In der gestalterischen Thesis bearbeiten die Studierenden ein komplexes praxisorientiertes Entwurfskonzept unter theoretischen und gestalterischen Aspekten. Präsentation und Kritik erfolgen mit den Professoren von den Partnerhochschulen in englischer Sprache.

Berufsaussichten

Der international ausgerichtete Master-Studiengang IMIAD eröffnet den Absolventen sehr gute Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt, nicht zuletzt deshalb, weil der Masterabschluss von allen kooperierenden Partnerhochschulen unterzeichnet wird. Absolventen sind damit auf künftige Tätigkeitsbereiche der Innenarchitektur auch in Führungspositionen vorbereitet. Sie sind in der Lage, ein Projekt verantwortlich zu leiten, sowohl von der gesamtheitlichen Betrachtungsweise als auch in Detailfragestellungen. Durch die Zugangsberechtigung zum höheren Dienst und zur Promotion lassen sich breit gefächerte Zukunftspläne verwirklichen.

Akkreditierung

Der Studiengang wurde durch den Akkreditierungsrat der ASIIN (Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e.V.) erfolgreich akkreditiert.