Einrichtungen/Labore

Labor für Akustik
Zentrum für Bauphysik (ZFB) <<

 

Anschrift ZFB:
Hochschule für Technik Stuttgart - Zentrum für Bauphysik (ZFB)
Stuttgart - Vaihingen Pfaffenwaldring 10a
70569 Stuttgart
>> Wegbeschreibung ZFB

Laborleitung:
Prof. Dr.-Ing. Berndt Zeitler
Telefon +49 (0)711 8926 2839
berndt.zeitler@hft-stuttgart.de

Prof. Dr. Karl Georg Degen
Telefon +49 (0)711 8926 2795
karl.degen@hft-stuttgart.de

Ansprechpartner:
Dipl- Ing. (FH) Andreas Drechsler
Telefon +49 (0)711 8926 2879
andreas.drechsler@hft-stuttgart.de

Das Laborgebäude für den Studiengang Bauphysik besteht aus einem Hallentrakt mit verschiedenen Prüfeinrichtungen und Versuchsaufbauten und einem dreigeschossigem, vollverglasten Büroteil an der Nordfassade. Die akustischen Prüfeinrichtungen entsprechen dem neuesten Stand der Erkenntnis und gehören zu den modernsten in Europa. Damit verfügt der Forschungsbereich Bauakustik über im Hochschulbereich einmalige bauakustische Prüf- und Forschungsmöglichkeiten.

Den Kern der Versuchshalle bilden die folgenden schalltechnischen Prüfstände, deren Konzepte und schalltechnische Auslegungen an der HFT-Stuttgart selbst entwickelt wurden.

Grundriss ZFB:

 

Prüfeinrichtungen:

 

Messeinrichtungen:

Laboranalysator Norsonic Nor-840

Der Nor-840 ist ein 2-Kanal Echtzeitanalysator. Das bauartgeprüfte Klasse 1 System ist eichfähig und wird an der HFT als Laboranalysator und für Baumessungen eingesetzt.
Ausstattung:

  • 0.1Hz-20kHz Frequenzbereich in beiden Kanälen bei Zweikanalbetrieb
  • Echte A- und Lin spectrale Bewertungsnetzwerke in beiden Kanälen
  • Benutzerfreundliche Menüs (eine Ebene) und direkte Tastensteuerung
  • Großes VGA Farb-Display
  • Mikrofon-, Line- und Ladungs- Eingänge
  • Betrieben von 12Vdc - Optional Batterieeinheit
  • 80dB Dynamikbereich
  • Interner Speicher für bis zu 32000 Spektren
  • Internes 3.5" MS-DOS kompatibles Diskettenlaufwerk
  • IEEE-488, Centronics und RS-232C Schnittstellen
  • Multispektrum Messungen (Pegel-Zeitverlauf)
  • Interner Signalgenerator
  • Interne Nachhallzeitberechnungen
  • Möglichkeiten zur Messung der Schallintensität (optional)
  • Echte 1/12 und 1/24 Oktavfilter
  • 800 Linien 2-Kanal FFT
  • Maximum Length Sequence (MLS) für Messungen von Pegeldifferenzen und Nachhallzeitberechnungen

Weitere Echtzeitanalysatoren des Akustiklabors:

Schallanalysator NC 10 von Neutrik Cortex Instruments
Echtzeitanalysator 2900 B von Larson Davis
Schallanalysator Nor-110 von Norsonic

Strömungswiderstandsmessgerät

Der Strömungswiderstand ist eine charakteristische Größe um schallabsorbierende Materialien zu kennzeichnen. Das Strömungswiderstandsmessgerät ermöglicht Messungen nach DIN EN 29053 und arbeitet nach der dynamischen Methode, die eine einfache und vor allem schnelle und sichere Bestimmung des Strömungswiderstandes erlaubt.

Die Funktionsweise des Messgerätes:
Das Messgerät besteht aus einem Druckgefäß und einem Kolben, der über einen Exzenter angetrieben wird und im Druckgefäß einen Wechseldruck mit einer Frequenz von 2 Hz erzeugt. Der Wechseldruck wird über ein Kondensatormikrofon detektiert und in einem Display wird direkt der spezifische Strömungswiderstand Rs der Materialien in Nsm-3 angezeigt.

Quadratisches Impedanz-Messrohr

Die Bestimmung der Impedanz und Absorption von Materialproben und Bauteilen in Impedanzrohren (DIN EN ISO 10534-2) gehört zu den Standardaufgaben der akustischen Messtechnik. Sie kann mit dem quadratischen Impedanz-Messrohr einfach durchgeführt werden. Dazu erfasst ein axial bewegliches Mikrofonarray den Schalldruck bezüglich des Referenz- bzw. Lautsprechersignals an zwei Positionen. Anhand dieser beiden Transferfunktionen werden die Impedanz und der Absorptionsgrad bestimmt. Für diese Messung wird ein PC-System benutzt, das die Messung steuert. Eine Software analysiert und bearbeitet die Signale. Vom PC-System wird auch das Rauschsignal zur Anregung durch den Lautsprecher erzeugt.

Besondere Merkmale:

  • Quadratische Proben bis max. 200x200mm.
  • Besonders gut geeignet für grob strukturierte Materialproben, da aufgrund der großen Fläche des Prüflings das Messergebnis der Probe repräsentativer ist als bei kleinen Proben.
  • Erhöhter Frequenzmessbereich durch 4-Mikrofon-Messtechnik (50-2500 Hz). Die Erweiterung des messbaren Frequenzbereiches erfolgt durch das Ausblenden von Quermoden.

Binauraler Kunstkopf MK I

Schallwandler für binaurales Aufnehmen, Beurteilen und Messen in den Bereichen: Psychoakustik und Hörversuche, Sound Quality, Sound Design und Umweltlärm. Durch die naturgetreue Nachbildung der menschlichen Kopf-, Ohr- und Schulterform besitzt der Kunstkopf sehr präzise akustische Abbildungseigenschaften. Digitale Signalverarbeitung 24 Bit. Neigemechanik. Genormte Abmessungen und Richtcharakteristik (IEC 959). Digitale und analoge Ausgänge.
Die Signalaufnahme und Wiedergabe erfolgt über eine PC-System oder einen eingebauten DAT-Recorder. Als Auswertesoftware dient dBSonic, eine Software für Psychoakustik und Sound Quality Analysen.

Multi-Analyzer System PULSE Type 3560 (B&K)

4-kanaliges mobiles Analyzer-System auf PC-Basis (Laptop) für unterschiedlichste Messanwendungen. An der HFT vor allem eingesetzt für Körperschallmessungen und Modalanalyse.