Einrichtungen und Labore

Labor für Virtualisierte Systeme  <<



Laborleiter:

Prof. Dr. Gero Lückemeyer
Telefon +49 (0)711 8926 2519
Telefax +49 (0)711 8926 2553
gero.lueckemeyer@hft-stuttgart.de



Das Labor besteht aus einem Serverraum mit 6 Virtualisierungsservern Dell Poweredge R410 mit je 12 Kernen und 48 GB RAM, die aus Sicherheitsgründen außerhalb des HFT-Netzes betrieben werden. Die Server können aus jedem gängigen PC-Pool der HFT über eine Firewall genutzt werden, so dass ein separater studentischer Arbeitsraum für dieses Labor entfällt. Die Server sind mit unterschiedlichen Virtualisierungssoftwareplattformen ausgestattet, einer bietet die im Labor für den Betrieb benötigten Dienste an.

Im Labor für virtualisierte Systeme finden folgende Vorlesungen mit zugehörigen Übungen statt:

  • Verteilte Systeme (Informatik/Wirtschaftsinformatik/Informationslogistik)
  • Netzwerke (Informatik/Informationslogistik)
  • Internet-Programmierung (Informatik)
  • IT-Infrastrukturmanagement (Informatik/Wirtschaftsinformatik)

Im Rahmen des Wirtschaftsinformatikprojekts 2 wird das Labor zum schnellen Rollout von Testumgebungen und für den Ablauf automatisierter Tests verwendet. Für Abschlussarbeiten können ebenfalls kurzfristig und flexibel virtualisierte Umgebungen genutzt werden.

Die Laborrechner werden für Simulationsberechnungen im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Universität zu Köln und der Fachhochschule Köln eingesetzt, das Qualitätsanalysen für ÖPNV-Fahrpläne entwickelt. Zudem werden dort BI-Lösungen im Rahmen einer Branchenveranstaltung an der HFT im Vergleich demonstriert.