Zentrum für akustische und thermische Bauphysik

Im Zentrum für Akustische und Thermische Bauphysik (Fakultät B - Fakultät für Bauingenieurwesen, Bauphysik und Wirtschaft) werden sowohl Forschungsprojekte der Bauakustik und des Schallschutzes (Leitung: Prof. Dr.-Ing. Berndt Zeitler) als auch des Wärme- und des Feuchteschutzes (Leitung: Prof. Dr. Andreas Beck) gebündelt.

Bauakustik und Schallschutz stellen einen wichtigen Schwerpunkt der Bauforschung des IAF dar. Dieser Forschungsschwerpunkt verfügt mit dem Zentrum für Bauphysik in Stuttgart-Vaihingen über im Hochschulbereich einmalige bauakustische Prüf- und Forschungsmöglichkeiten, die eine Erweiterung und Intensivierung der derzeitigen Arbeitsfelder ermöglichen.

Die Schwerpunkte der Forschungsgruppe gehen über die allgemeine Bauakustik (Luft- und Trittschall) hinaus. Sie liegen derzeit im Bereich Körperschallübertragung in Gebäuden, Schallerzeugung von gebäudetechnischen Anlagen, Charakterisierung von Körperschallquellen, Schallleistung von Heizungs- und Lüftungsanlagen, Schallübertragung von Treppen, Schallabsorptionsuntersuchungen, Bauteilentwicklung und -optimierung, bauakustische Anwendungsfragen, Berechnungs- und Messverfahren für den baulichen Schallschutz, neue Produkte und Bauweisen für den baulichen Schallschutz, Geh- und Trittschall sowie Mechanismen der Luftschalldämmung leichter mehrschaliger Konstruktionen. Außerdem engagiert sich die Forschungsgruppe in der Erarbeitung von Grundlagen für akustische Regelwerke.

Die Forschungsgruppe wirbt einerseits Drittmittel aus nationalen Förderprogrammen ein, andererseits werden jedoch auch direkte Projekte von Industrieunternehmen und Verbänden der Baustoffindustrie bearbeitet. Der Forschungsschwerpunkt Bauakustik ist durch aktive Mitarbeit in allen wesentlichen Normungsgremien des baulichen Schallschutzes auf deutscher und internationaler Ebene vertreten. Des Weiteren betreibt er einen fachlichen Austausch im Bereich der Bauakustik mit anderen Instituten im In- und Ausland und unterhält enge Beziehungen zu den führenden Einrichtungen auf europäischer Ebene.

Die Forschung im Bereich des Wärme- und Feuchteschutzes orientiert sich an aktuellen Fragestellungen aus der Baupraxis. Der Fokus der Forschung liegt auf der Entwicklung innovativer Baustoffe und Bauteilsysteme. Aktuelle Themenschwerpunkte sind die Optimierung von Membran- und Fensterkonstruktionen zur energetischen Sanierung von Gebäuden. Weitere Themenschwerpunkte sind die Optimierung von Dämmstoffen bezüglich des Wärme- und Feuchtetransports (Vakuumisolationspaneele, kapillaraktive Innendämmung, Aerogele…) sowie der Einsatz von Phasenwechselmaterialien zur passiven Raumkühlung. Die Forschungsgruppe, unter Leitung von Prof. Dr. Andreas Beck, verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Projektarbeit sowie über hervorragende Messmöglichkeiten in den Laboren der thermischen Bauphysik an der HFT Stuttgart.