Projekte

Energetisches Quartierskonzept für die Barockstadt Ludwigsburg -Verknüpfung von energetischen, gestalterischen und versorgungstechnischen Belangen für ein Denkmalensemble <<

Akronym EnQuBa
Geldgeber Stadt Ludwigsburg (auf Basis von Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)
Ausschreibung Direktvergabe (auf Basis von Mitteln aus dem Wettbewerb Klimaneutrale Kommune)
Träger Stadt Ludwigsburg
Projektleiter HFT Prof. Dr. habil. Ursula Eicker, Prof. Dr.-Ing.  Detlef Kurth
Mitarbeiter Dipl.-Ing. (FH), M.Eng. Sylvia Bialk, M.Sc. Marcus Brennenstuhl, Dipl.-Ing. Alexandra Fischer, M.Sc. Dirk Monien
Projektpartner Stadt Ludwigsburg, Ludwigsburger Energieagentur (LEA)
Laufzeit 01.12.2012 - 31.12.2014
Projektbeschreibung Baukulturelle Belange und energetische Sanierungsmaßnahmen sind in der Planung jeweils abzuwägen. Daher ist das Ziel des Projekts, die Energiebilanz historischer Quartiere konkurrenzfähig zu optimieren und zugleich die gestalterische Architekturqualität zu berücksichtigen. Dabei wird eine Gesamtstrategie aus Wärmeversorgung, Gebäudesanierung und Stadtgestaltung verfolgt. Es wird untersucht, inwiefern energetische Sanierungsansätze mit Planungsinstrumenten wie Gestaltungsfibel, Gestaltungssatzung bzw. Ensembleschutz verknüpft werden können. Aus der Untersuchung der Planungsinstrumente werden Umsetzungsstrategien entwickelt.
Schlagworte Energetisches Quartierskonzept, historischer Stadtkern, Denkmalschutz und Klimaschutz, baukulturell verträgliche energetische Sanierung, Barockstadt