Projekte

Bilddesigntrifft3
Bilddesigntrifft2 Ausstellung in Stuttgart und München

Design trifft Funktion <<


Ergebnisse eines Kooperationsprojekts werden auf Fachmesse ausgestellt

In einem gemeinsamen Projekt haben 80 Studierende des Bachelor-Studiengangs Architektur mit Schülern der Meisterschule „Bildungszentrum für Ausbau und Fassade“ aus Leonberg Entwürfe zum Thema ornamentaler Putzfassaden entwickelt und Modelle im Maßstab 1:1 gebaut.

Im Vordergrund stand die Beschäftigung mit den dreidimensionalen und ornamentalen Gestaltungsmöglichkeiten von Wärmedammverbundsystem-Fassaden. Das Wärmedämmverbundsystem, kurz WDVS, ist die im Wohnungsbau am häufigsten verwendete Bauweise für die Außenwand.
Das dem WDVS innenliegende Potential zur dreidimensionalen Modulation der Dämmung und somit zur Erzeugung moderner Ornamente und Reliefe sollte ausgelotet werden.
Für ein brachliegendes Grundstück in Metzingen entwarfen die Studierenden zunächst im Rahmen der Lehrveranstaltung „Integriertes Projekt 1“ mehrgeschossige Wohnhäuser, die die Anschluss detailliert ausgearbeitet wurden.  

Von den entstandenen Arbeiten wurden vier ausgewählt und von den Stuckateuren im M 1:1 gebaut, um sie im März 2016 auf der Fachmesse Farbe, Ausbau und Fassade (FAF) in München zu präsentieren. In dieser Zusammenarbeit von Studierenden und Stuckateuren entstanden vier große Modelle von den Wohnhäusern und deren Fassade. Das Projekt wurde durch Prof. Harald Roser betreut.

Im Anschluss an die Ausstellung in München wurden die aufwändig gefertigten Modelle im M 1:1 und M 1:50 für mehrere Tage im Lichthof unserer Hochschule ausgestellt.