Aktuell

Einführungswoche für das Sommersemester 2018 startet mit 25 Studierenden - Herzlich Willkommen

Traditionell startet das 1. Semester des Master-Studienganges Stadtplanung mit einer Einführungswoche, an der in diesem Jahr 25 Studierende aus verschiedenen raumrelevanten Disziplinen wie Stadtplanung, Architektur, Landschaftsarchitektur oder Geographie teilnahmen. In der Einführungsveranstaltung wurden die Studierenden von Studiendekanin Prof. Dr. Christina Simon-Philipp und Henning Mackwitz über alle wichtigen organisatorischen, formellen und informellen Aspekte des Studiums informiert. Es folgten Einführungen in das wissenschaftliche Arbeiten, die Nutzung der Bibliothek und der EDV und das integrierte Studienprojekt Stadtentwicklung. Eine Stadtrallye durch Stuttgart, bei der die Studierenden das Stadtgebiet und ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen kennenlernten rundete die Einführungswoche ab. Schließlich hieß auch noch das 3. Semester die neuen Studierenden willkommen.

Einführungswoche für das Sommersemester 2018

Herzlich Willkommen! Die Einführungswoche des 1. Semesters startet am 14.03.2018 um 09:00 Uhr in Bau 8 Raum 3.41 und endet am 16.03.2018 abends.

NEUERERSCHEINUNG 2017: WohnOrte2

90 Wohnquartiere in Stuttgart von 1890 bis 2017 Entwicklungen und Perspektiven

Das Buch „WohnOrte2“ gibt einen Überblick ü ber 130 Jahre Stuttgarter Wohnungsbau.
Anlass für die Überarbeitung und Neuausrichtung der 2002 / 2004
erschienenen Publikation „WohnOrte“ ist nicht nur das 90-jährige Jubiläum der
Weißenhofsiedlung im Jahr 2017. Auf der Ausstellung des Deutschen Werkbunds
1927 stellte die Avantgarde der Moderne innovative und unkonventionelle
Ideen zum Wohnungsbau der Zukunft vor. Die Häuser von Le Corbusier wurden
2016 in die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Anlass für die neu aufgelegte
Dokumentation von 90 Wohnquartieren und die kritische Refl ektion sind
auch die Überlegungen zu einer Internationalen Bauausstellung (IBA) Region
Stuttgart 2027 sowie die aktuellen, drängenden Fragen der Wohnungsbaupolitik
in Stuttgart.

Herausgegeben von Christina Simon-Philipp

NEUERERSCHEINUNG 2017: WHAT‘SUB STUTTGART

Ein Streifzug durch temporäre Räume

Die Stadt Stuttgart wächst, die Wirtschaft boomt – und droht dabei an ihrem Erfolg
zu ersticken, indem sie die eigenen kreativen Wurzeln und Subkultur verprellt.
Ein kreatives Stuttgart benötigt kulturelle Nischen und alternative Kulturangebote.
Raumnot und extreme Mieten gefährden zahlreiche Clubs und kulturelle Orte.

Die Sub- und Alternativkultur fi nden keine Räume zur Entfaltung mehr. In der Folge
wandern kreative Köpfe ab, die aktive Impulse in dieser Kulturszene setzen
könnten. Mit dem Projekt „What’SUB“ wurden urbane Lücken und kulturelle Nischen
aufgespürt, um die kreative Szene in Stuttgart zu fördern.
Die Hochschule für Technik Stuttgart hat gemeinsam mit dem Amt für Stadtplanung
und Stadterneuerung von 2015 bis 2017 – dank der Förderung der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des Bundes – kulturelle Interventionen unterstützt und Wege
durch den Genehmigungsdschungel aufgezeigt.

Hrsg.: Hochschule für Technik Stuttgart
Detlef Kurth, Christina Simon-Philipp

Ausstellung: Das Beste aus den letzten beiden Semestern

Erste gemeinsame Jahresausstellung aller Studiengänge der Fakultät

Die Fakultät Architektur und Gestaltung zeigt erstmalig in einer umfangreichen Gesamtschau die besten Ergebnisse aus Semesterprojekten und Abschluss-Arbeiten, die in allen 7 Studiengängen der Fakultät in den vergangenen zwei Semestern entstanden sind.
Mehr als dreißig studentische Arbeiten aus den Studiengängen Architektur, Innenarchitektur, KlimaEngineering, International Project Management und Stadtplanung wurden durch die projektbetreuenden Professorinnen und Professoren und die Studiendekane für die Ausstellung ausgewählt.
Die Arbeiten zeichnen sich durch ihr herausragendes Konzept, die Bearbeitungstiefe und -breite sowie die außergewöhnliche gestalterische und inhaltliche Umsetzung in Form von Plänen, Grafiken, schriftlichen Ausarbeitungen oder Modellen aus.
In der Zeit vom 04. Oktober bis zum 17. November können die auf vier Geschossen des Neubaus ausgestellten Arbeiten bestaunt werden.
Ein besonderer Reiz liegt darin, die Vielfalt und Bandbreite unserer zur Fakultät gehörenden Studiengänge erstmals gesammelt an einem Ort zu sehen.

Du fragst Dich schon immer, was unterscheidet eine gute Arbeit von einer Spitzenarbeit?
Wie kann ein gutes Modell und eine gute textliche, zeichnerische und grafische Präsentation aussehen?
Wie wird eine Idee oder ein Konzept anschaulich und greifbar umgesetzt und dargestellt?
Du wolltest schon immer gerne wissen, was denn die anderen Studiengänge eigentlich machen?

Diese Fragen klärt die Ausstellung, außerdem kann sie Inspiration, Ansporn und Maßstab für Deine eigenen Projekte und Arbeiten sein.  

Ausstellungseröffnung
04. Oktober 2017 von 13:00 bis 14:00 Uhr
Durch den Dekan und die Studiendekane der Fakultät Architektur und Gestaltung

Ausstellungsdauer
05. Oktober bis 17. November 2017
Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Hochschule montags bis freitags von 7:00 bis 19:00 Uhr besucht werden. 

Ausstellungsort
Neubau der Fakultät Architektur und Gestaltung, Bau 8, EG bis 3. OG, Breitscheidstraße 5, 70174 Stuttgart

Wir laden alle neugierigen, interessierten Studierenden, insbesondere unsere neuen Studierenden sowie Professoren, Lehrbeauftragten und Mitarbeiter herzlich zum Besuch ein!