Studieninteressierte

Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik

Steckbrief  <<
Studienbeginn: zum Sommer- und Wintersemester
Bewerbungsschluss: 15. Januar (Sommersemester),
15. Juli (Wintersemester)
Regelstudienzeit: 7 Semester
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Weiterführende Master-Studiengänge: Master Software Technology
Master General Management

Kurzbeschreibung/Profil des Studiengangs  <<

Die Wirtschaftsinformatik als eigenständige Disziplin ist aus der Betriebswirtschaftslehre (BWL) sowie der Informatik hervorgegangen. Sie behandelt aktuelle praktische und wissenschaftliche Fragestellungen bei der computergestützten Informationsverarbeitung in der Wirtschaft. Im Vordergrund steht dabei das Management betrieblich relevanter Informationen. Dazu zählen insbesondere Planung, Entwicklung, Einführung sowie Betrieb betrieblicher Anwendungssysteme, aber auch der Einsatz der Informationstechnologie für innovative Geschäftsmodelle (z. B. E-Business, Vertrieb digitaler Inhalte).

Aufbau des Studiums <<

Im ersten und zweiten Semester, dem Grundstudium, werden Grundlagen in Mathematik, Informatik, Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik vermittelt.
Im Hauptstudium werden diese Kenntnisse durch Vorlesungen wie Unternehmenssoftware, Kommerzielles Programmieren, Kosten- und Leistungsrechnung vertieft.
Im Betreuten Praktischen Studienprojekt, das in der Regel in einem Unternehmen stattfindet, werden die erlernten Kenntnisse in der praktischen Anwendung vertieft.
In den Wahlpflichtmodulen Wirtschaftsinformatik 1 und 2, Betriebswirtschaftslehre und Informatik im 6. Semester können die Studierenden gezielt Schwerpunkte setzen.

Die Themenstellung der Abschlussarbeit wird in der Regel in Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und einem externen Projektpartner (Unternehmen) festgelegt. Dementsprechend erfolgt auch die Betreuung kooperativ durch Hochschule und Projektpartner gemeinsam. Die Bachelor-Arbeit wird im Bachelor-Seminar vorgestellt.

Voraussetzungen <<

  • allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife
    oder gleichwertige ausländische Bildungsabschlüsse
  • Spaß bei der Strukturierung von Problemen und Entwicklung von Modellen
  • Kommunikationsfähigkeit und Durchhaltevermögen
  • Gute Noten in Mathematik
  • Programmier- und Fremdsprachenkenntnisse in Englisch sind von Vorteil
  • Die Zulassung erfolgt nach dem Auswahlverfahren, wesentlich ist die Note der Hochschulzugangsberechtigung

Perspektiven <<

In Unternehmen aller Branchen werden Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker aufgrund ihrer Kenntnisse sowohl in BWL als auch in Informatik insbesondere an der Schnittstelle von Fachanwendungen zur IT eingesetzt. Weitere typische Arbeitgeber sind Software- und Beratungshäuser, die selbst Unternehmens-Software anbieten bzw. diese bei anderen Unternehmen und Organisationen einführen.

Internationale Partnerhochschulen <<

Für Studierende des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsinformatik bestehen Kontakte zu Partnerhochschulen weltweit. Das Akademische Auslandsamt der Hochschule steht Ihnen bei der Vorbereitung und Planung eines Auslandssemester zur Verfügung.

Akkreditierung <<

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik wurde im Jahr 2009 von der renommierten Akkreditierungsagentur ASIIN bis 2013 akkreditiert. Bereits 2012 wurde der Studiengang erfolgreich für weiter 7 Jahre reakkreditiert.

Kontakt <<

Telefon +49 (0)711 8926 2526
Fax +49 (0)711 8926 2553
wirtschaftsinformatik@hft-stuttgart.de
Schloßstr. 26, Bau 2