Bewerbung/Zulassung

Master-Studiengang Mathematik – Vollzeit und Teilzeit


Bewerbungsfristen  <<
Bewerbungsfrist für das Sommersemester
  • 15. November für Bewerber aus Nicht-EU-Ländern
  • 15. Januar für Bewerber aus EU-Ländern

Bewerbungsfrist für das Wintersemester

  • 15. Mai für Bewerber aus Nicht-EU-Ländern
  • 15. Juli für Bewerber aus EU-Ländern
Zulassungsvoraussetzungen  <<
Zulassungsvoraussetzung für den Master-Studiengang Mathematik ist ein abgeschlossenes Erststudium mit mindestens dreijähriger Regelstudienzeit in einem der folgenden Fächer:

  1. Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik, Finanzmathematik, Versicherungsmathematik, Statistik, Biomathematik, Scientific Programming, Scientific Computing oder in einem vergleichbaren Fach.

  2. überdurchschnittlich guter Abschluss mit

    • einer Abschlussnote im Erststudium von mindestens 2,5 oder
    • einer Abschlussnote im Erststudium von 2,6 und eine mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung nach dem Erststudium oder
    • einer Abschlussnote im Erststudium von 2,6 und einer Durchschnittsnote in der Vertiefungsrichtung (ohne Abschlussarbeit) von mindestens 2,5


  3. Teilnahme an einem Bewerbungsgespräch zur Beurteilung der Motivation, der persönlichen Eignung und der Sprachkompetenz des Bewerbers

  4. Informatikkenntnisse und -kompetenzen aus dem Erststudium

    Der Bewerber

    • beherrscht eine objektorientierte Programmiersprache
    • ist in der Lage, die Methoden des Software Engineering anzuwenden
    • kann für praktische Aufgabenstellungen geeignete Algorithmen und Datentypen auswählen und zur Lösung einsetzen.


  5. Kenntnisse und Kompetenzen für die gewählte Vertiefungsrichtung

    • Der Bewerber für die Vertiefungsrichtung Industrielle Geometrie

      1. kennt die grundlegenden Methoden der Bildverarbeitung und kann sie auf konkrete Fragestellungen aus der Praxis anwenden
      2. verfügt über anwendungsbereites Wissen der lokalen Kurven- und Flächentheorie und ist mit der Bézier-Technik vertraut
      3. beherrscht grundlegende Algorithmen und Datenstrukturen der Algorithmischen Geometrie und ist in der Lage, diese zur Lösung geometrischer Probleme in der Praxis gezielt einzusetzen
    • Der Bewerber für die Vertiefungsrichtung Finanz- und Versicherungsmathematik

      1. beherrscht die grundlegenden Methoden zur mathematischen Beschreibung der Finanzmärkte
      2. kennt wichtige Produktarten der Kapitalmärkte
      3. ist mit den Grundkonzepten der Lebensversicherungsmathematik vertraut und fähig, Berechnungen von Prämien und Deckungsrückstellungen durchzuführen
      4. beherrscht die wesentlichen Begriffe und Methoden der statistischen Schätz- und Testtheorie und kann diese Methoden auf konkrete Fragestellungen aus der Praxis anwenden

    Umfasst der erste Hochschulabschluss weniger als 210 Kreditpunkte, müssen die fehlenden Kreditpunkte durch relevante Leistungen vor dem oder parallel zum Masterstudium erworben werden. Dabei können auch gleichwertige Kompetenzen und Fähigkeiten, die außerhalb des Hochschulbereichs erworben wurden, angerechnet werden. Die Auswahl geeigneter Zusatzleistungen erfolgt in Absprache mit dem zuständigen Studiendekan und ist durch den Prüfungsausschuss zu bestätigen.

    Die Zulassung kann unter Auflagen erfolgen.

Bewerbungsunterlagen  <<
Die Bewerber müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist folgende Unterlagen einreichen:

  • vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular
  • tabellarischer Lebenslauf auf einer Seite mit Passfoto (bitte mit Namen auf der Rückseite versehen)
  • beglaubigte Kopie der Hochschulzugangaberechtigung
  • Nachweis der englischen Sprachkompetenz
  • Nachweis der deutschen Sprachkompetenz bei ausländischen Bewerbern
    (z. B. DSH oder gleichwertige Prüfungen)
  • beglaubigte Kopie der Urkunde über den im Erststudium erreichten akademischen Grad
  • beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses des Erststudiums mit vollständiger Auflistung aller Fächer des Studiums und deren Bewertung
  • Nachweis der genannten Kenntnisse und Kompetenzen in Informatik
  • Erklärung, welche der beiden Vertiefunsrichtungen Industrielle Geometrie oder Versicherngs- und Finanzmathematik gewählt wird
  • Nachweis der speziellen Kenntnisse und Kompetenzen für die gewählte Vertiefungsrichtung
  • Passbild (4cm x 5cm)