Studienkonzept

Das Studium schließt nach vier Semestern mit dem akademischen Titel Master of Arts (M.A.) ab, wobei die ersten zwei Semester Grundlagen General Management, das dritte ein Auslandsstudiensemester oder ein internationales Praxisprojekt und das vierte die betriebswirtschaftliche Vertiefungen sowie die Master Thesis beinhalten.

Zielsetzung  <<

Unser Hochschulcampus befindet sich mitten in der Landeshauptstadt Stuttgart, einer wirtschaftsstarken Metropolregion und einem  innovativen High-Tech-Standort im Herzen Baden-Württembergs. Neben den großen Automobilherstellern, wie Porsche und Daimler, finden sich auch weitere Hersteller wie Stihl, Bosch und Kärcher in dieser Region, deren Produkte Weltruf genießen.

Professoren sowie Dozenten aus der Unternehmenspraxis bereiten die Studierenden auf ihre künftigen verantwortungsvollen beruflichen Aufgaben vor und begleiten sie dabei als Mentoren und Coaches.

Für welche vielfältigen beruflichen Möglichkeiten Sie sich mit dem Studiengang qualifizieren können, sehen Sie auf den folgenden Seiten.

Berufschancen  <<

Die Absolventen können Positionen in Abteilungen, wie z.B. im Controlling, Marketing oder Personal sowie auch Funktionen im Einkauf, in der Logistik und im Vertrieb wahrnehmen.

Die Masterabsolventen sind künftige Führungskräfte. Sie sind in der Lage, ihr erworbenes breites Fachwissen auf aktuelle, spezifische und eventuell neuartige Fragestellungen zu übertragen, sowie diese strukturiert und lösungsorientiert zu bearbeiten. Schlüsselqualifikationen unterstützen die Ausbildung künftiger Führungskräfte. So werden die Absolventen z.B. befähigt, Projektteams zu führen oder Workshops zu leiten. Die Studierenden werden sowohl sprachlich als auch durch die Vermittlung von Kenntnissen über interdisziplinäre und interkulturelle Besonderheiten für die Zusammenarbeit in internationalen bzw. fächerübergreifenden Teams qualifiziert.

Der Abschluss Master of Arts der HFT Stuttgart berechtigt zur Promotion und ermöglicht den Eintritt in den höheren Dienst in der öffentlichen Verwaltung.

Lernkonzept  <<

Ziel aller Veranstaltungen ist es, dass die Studierenden den aktuellen Forschungsstand kennen lernen, Anwendungsmöglichkeiten der Inhalte in der Praxis erkennen und erproben sowie die Inhalte und ihren eigenen Umgang damit kritisch reflektieren.

Dafür werden fächerbezogen unterschiedliche Veranstaltungstypen eingesetzt. Bei Fächern, in denen die Wissensvermittlung im Vordergrund steht, überwiegt der Veranstaltungstyp Vorlesung mit integrierter Übung. Allerdings werden Vorlesungen nicht als reiner Frontalunterricht umgesetzt, sondern es werden interaktiv Inhalte erarbeitet und an geeigneten Stellen und zur Sicherung des Verständnisses Einzel- und Kleingruppenarbeiten eingesetzt.

Training

Studieneinheiten, bei denen die Vermittlung und Einübung von Fertigkeiten im Vordergrund stehen (beispielsweise alle Schlüsselqualifikationen, Sprachen) werden überwiegend in Form von Trainings durchgeführt. Theoretischer Input wird hier mit umfangreichen Übungsphasen abgewechselt.

Teamarbeit

Aus dem Ansatz heraus, die Studierenden für Arbeiten in Teams, im internationalen Umfeld und für Managementaufgaben zu qualifizieren, bildet Teamarbeit einen wichtigen Bestandteil des didaktischen Konzepts des Studiengangs. Die Studierenden organisieren sich immer wieder in Gruppen, z.B. zur Bearbeitung von Fallstudien. Arbeitsergebnisse zu präsentieren ist ein wesentlicher Bestandteil von Gruppenarbeiten. Auch mit dem Anfertigen von Berichten und durch Klausuren lernen Studierende ihr Wissen und ihre Meinung umfassend und präzise zu formulieren.

Planspiele

Planspiele stellen eine Möglichkeit dar in frühen Phasen des Studiums einen ersten Gesamtüberblick über die Anforderungen des Faches und die Vernetzungen zwischen seinen Teilgebieten zu bekommen. Insbesondere erlauben Planspiele in vielen Fällen viel mehr als die Praxis - ein Lernen aus Fehlern. Mit dem Cesim Global Challenge (globalchallenge.cesim.com) erhalten Sie die Möglichkeit, Fragen des Strategischen und Operativen Management im internationalen Kontext zu trainieren.

Studienaufbau  <<

Grundlagen

Das Studium kann jeweils nur zum Wintersemester begonnen werden.

In den ersten beiden Semestern werden die betriebswirtschaftlichen Basisfächer vertieft sowie Fremdsprachen und Schlüsselqualifikationen gelehrt. Diese Phase umfasst Module wie Economics and Business Information Systems, International Management, International Business Law und Business Languages and Leadership.

Auslandsstudiensemester alternativ Internationales Praxisprojekt

Im dritten Fachsemester ist ein betreutes internationales Praxisprojekt vorgesehen. Diese Praxisphase erlaubt es die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten direkt umzusetzen.

Doppelabschlussoption

Alternativ haben die Studierenden des Master-Studiengangs General Management die Möglichkeit, einen Doppelabschluss (M.A. und M.Sc. oder MBA) an einer unserer renommierten Partnerhochschulen, der Edinburgh Napier University in Schottland, der Tatung University in Taipei, Taiwan oder der Universiti Teknologi Mara in Shah Alam, Malaysia zu absolvieren.

Studienspezialisierungen

Die Studierenden können sich im zweiten Studienjahr (4. Fachsemester) im Rahmen funktionaler Vertiefungen für eine der sieben angebotenen Wahlpflichtmodule entscheiden. Jede Vertiefung wird hierbei im Rahmen eines übergreifenden General Management Seminars angeboten.

Das Angebot umfasst:

  • Advanced Financial Reporting & Taxation
  • Advanced Finance
  • Advanced Controlling
  • Advanced Human Resources Management
  • Advanced Marketing and Sales
  • Advanced Logistics Management
  • Advanced Quality Management

Das Studium endet mit der Master-Prüfung, die aus allen Modulen und der Master-Thesis besteht.