Ethikum-Vorträge

 

Gesellschaft 4.0 – Ethische Herausforderungen in der digitalen Gesellschaft 

Die Ethikum-Gastvortragsreihe der HFT Stuttgart findet in Kooperation mit zwei neuen Kooperationspartnern statt: Zusätzlich zu der langjährigen Zusammenarbeit mit der VHS Stuttgart werden die Ethikum-Vorträge auch in diesem Semester gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Bad Boll und dem Hospitalhof Stuttgart durchgeführt. Gefördert werden die Vorträge weiterhin durch das Referat für Technik- und Wissenschaftsethik (rtwe).

 

Wintersemester 2018/2019

Prof. Dr. Armin Grunwald: Wer sitzt im Fahrersitz – Mensch oder Maschine?

Wiederholt war in der jüngeren Vergangenheit - neben den Erfolgsmeldungen zum autonomen Fahren - von tödlichen Unfällen zu lesen. Wer hat dafür die Verantwortung zu tragen? Der menschliche (Bei-)Fahrer? Der Automobilhersteller? Die Software? Der Programmierer?
Es stellen sich weitere grundlegende Fragen: Welchen Beitrag kann das autonome Fahren zu zukunftsorientierten und nachhaltigen Mobilitätskonzepten bieten? Steigt oder sinkt die Verkehrssicherheit? Welche unbeabsichtigten Nebenwirkungen und Risiken sind zu erwarten? Wie ist das autonome Fahren aus ethischer Sicht zu beurteilen?

1 EP*
Do, 17.01.2019, 17:30-19:00 Uhr

Veranstaltungsort:  
Aula der HFT Stuttgart, Bau 1

  • freier Eintritt
  • Studenten können sich ihre Anwesenheit (und ggf. schriftliche Ausarbeitung) als CP oder als Ethikpunkte anrechnen lassen.

 

Sommersemester 2019

                                                                                                            
Prof. Dr. Martin Binswanger: Werden aus Taxifahrern Programmierer? Zur Zukunft der Arbeitswelt im digitalen Wandel

Zu Beginn der Industrialisierung gab es Maschinenstürmer, die Angst um ihre Arbeitsplätze hatten. Heute ist es der digitale Wandel, der die Arbeitswelt und ihr Job-Angebot stark verändert. Was bringt der Qualifikationswettlauf mit sich, der damit einhergeht?

1 EP*
Mi, 03.04.2019, 19:00-21:00 Uhr

Veranstaltungsort:                                                           
Evangelisches Bildungszentrum
Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstr. 33
70174 Stuttgart

  • Studenten der HFT haben gegen Vorlage ihres Studentenausweises freien Eintritt.
  • Kosten 7,00 € (ermäßigt 5,00 €)
  • Studenten können sich ihre Anwesenheit (und ggf. schriftliche Ausarbeitung) als CP oder als Ethikpunkte anrechnen lassen.


Prof. Dr. Catrin Misselhorn: Leitplanken für die digitale Transformation. Der Beitrag der Maschinenethik

Künstliche Intelligenz und digitale Transformation bringen in den unterschiedlichsten Lebens- und Gesellschaftsbereichen strukturverändernde Innovationen hervor. Zum einen resultieren hieraus z.B. neue Produkte und Geschäftsmodelle, neue Kommunikationsformen, oder bislang undenkbare Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten in der Medizin. Zum anderen stellt sich aber auch die Frage der ethischen Implikationen der damit verbundenen Umbrüche durch z.B. das Verschwinden zahlreicher Berufsbilder oder das Risiko des Missbrauchs dieser neuen Technologien, beispielsweise zur Überwachung und Manipulation von Individuen oder bei militärischen Anwendungen. Mit der von Catrin Misselhorn entwickelten Maschinenethik ist ein neuer, interdisziplinärer Ansatz an der Schnittstelle von Philosophie, Informatik und Robotik entstanden, der u.a. der Frage nachgeht, ob Maschinen moralisch handeln können und ob sie moralische Akteure sein können bzw. sein sollten. Zeitlich eingebettet in die „Privacy Week 2019“ wird Catrin Misselhorn zu diesen und weiteren Fragen referieren.

1 EP*
Do, 23.05.2019, 17:30-19:00 Uhr

Veranstaltungsort:  
Aula der HFT Stuttgart, Bau 1

  • freier Eintritt
  • Studenten können sich ihre Anwesenheit (und ggf. schriftliche Ausarbeitung) als CP oder als Ethikpunkte anrechnen lassen.

 

Dr. Volker Jung: Digital Mensch bleiben. Für einen emanzipierten Umgang mit neuen Technologien

In der computerisierten Welt, der Genetik und Nanotechnologie gibt es unzählige neue Möglichkeiten. Was unterscheidet den Menschen von Maschinen und künstlichem Leben? Es braucht einen souveränen Umgang mit neuen Technologien und eine Emanzipation des Menschen von der selbst geschaffenen technischen Turboentwicklung. 

1 EP*
Mo, 08.07.2019, 19:00-21:00 Uhr

Veranstaltungsort:                                                           
Evangelisches Bildungszentrum
Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstr. 33
70174 Stuttgart

  • Studenten der HFT haben gegen Vorlage ihres Studentenausweises freien Eintritt.
  • Kosten 7,00 € (ermäßigt 5,00 €)
  • Studenten können sich ihre Anwesenheit (und ggf. schriftliche Ausarbeitung) als CP oder als Ethikpunkte anrechnen lassen.

 

 

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Tobias Popović
Senatsbeauftragter für Ethik
Telefon +49 (0)711 8926 2962
tobias.popovic@hft-stuttgart.de
Raum LS 109

Diana Arfeli
Referentin für Ethik
Telefon +49 (0)711 8926 2354
diana.arfeli@hft-stuttgart.de
Raum 1/315