Digitale Lehr-/Lernformate

Auf HFT goes digital sind einzelne besonders innovative Lehrformate überblicksartig zusammengestellt. Bezüglich des Studienbereichs Bauingenieurwesen sind beispielhaft folgende Lehr-/Lernformate hervorzuheben:

  • Während im SoSe2020 das traditionsreiche Stuttgarter Geotechnik-Seminar, welches sich neben Praxispartnern auch an die Studierenden richtet, corona-bedingt zunächst pausierte, findet es seit Oktober 2020 als Online-Seminar statt. Vorteilhaft ist, dass im Online-Format problemlos auch Vortragende aus dem Ausland zugeschaltet werden können und sich die Reichweite somit erhöht.
  • Prof. Dr. Lutz Gaspers nutzte das Internationalisierungs-Potential, das dem neuen Online-Format innewohnt. So referierte ein japanischer Kollege im Rahmen eines Gastvortrags live aus Tokyo über die Stadt- und Regionalplanung in Japan.
  • Im Rahmen der Vertiefung Wasser und Verkehr bauten Prof. Dr. Michael Bach und Prof. Dr. Peter Baumann einen Wasserblog auf, der auf kreative Weise interessante Themen rund um das Thema Wasser von Dozenten und Studierenden bündelt und aufbereitet.

 

Doch auch für die praktischen Dinge im Rahmen eines Studiums, seien es Laborpraktika oder Exkursionen, entwickelten die Lehrenden kreative Lösungen:

  • Prof. Dr. Peter Baumann entwickelte für den Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen und den Master Umweltschutz ein digitales Exkursionsformat. Dabei erkunden die Studierenden, ausgerüstet mit einem Tourguide inklusive Karte, die nächstgelegenen Gewässer und Entwässerungsstrukturen. Die jeweiligen Ergebnisse wurden je nach Aufgabenstellung auch den Mitstudierenden präsentiert.
  • Auch im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen wurde erstmals eine virtuelle Exkursion mit Wolff und Müller Holding GmbH & Co. KG durchgeführt. Dabei konnten – analog zu einer „gewöhnlichen“ Exkursion – das Unternehmen selbst sowie ein laufendes Projekt vorgestellt werden. 
  • Während die Studierenden des Bauingenieurwesens im Normalbetrieb mit ihren eigenen Händen an Versuchsaufbauten im Geotechnik-Labor basteln, wurde corona-bedingt die Perspektive gewechselt: Jeder Studierende hielt im Rahmen einer Online-Veranstaltung von zuhause aus ein Referat über einen Standard-Versuch und gab quasi „Regieanweisungen“ an den Professor und seinen Laboranten. Eine Kamera erfasste vor Ort im Labor deren Handgriffe, welche durch verbale Anweisungen der Studierenden gesteuert wurden.
Veröffentlichungsdatum: 28. April 2021