(Aktualisiert am 22.06.2021)
Update vom 22.06.2021

Aufgrund des niedrigen Inzidenzwertes in der Stadt Stuttgart herrscht aktuell an der HFT Stuttgart keine Testpflicht. Die Maskenpflicht beim Betreten der Gebäude und des Innenhofs besteht weiterhin.

Zur Eindämmung der Infektionsgefahr durch das Coronavirus haben wir an der HFT Stuttgart zahlreiche Maßnahmen getroffen, über die wir Sie hier aktuell informieren. Abläufe und Termine müssen stets der aktuellen Lage angepasst werden. Bitte informieren Sie sich daher regelmäßig in Moodle und hier auf der Website der HFT Stuttgart über den aktuellen Stand.

Kommen Sie gut durch diese schwierige Zeit und bleiben Sie gesund,

Das Rektorat der HFT Stuttgart

News

19. Juli 2021: Ergänzungen zu den Regelungen vom 14. Juni

Informationen zu den landesweiten Impfangeboten: 

14. Juni 2021: Ergänzungen zu den Regelungen vom 11. Mai

Folgende Ergänzungen zu den Regelungen vom 11. Mai 2021 gelten ab sofort:

  • Die Öffnungszeiten der Hochschule werden ab Mittwoch, den 16.06.2021 wieder auf 08:00 – 20.00 ausgeweitet.
  • Für Studierende sind bei einer 7-Tages-Inzidenz von über 50 negative Schnelltests für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen an der HFT Stuttgart erforderlichdie nicht älter als 24 h sein dürfen. Stand heute (14.06.2021) besteht folglich keine Testpflicht, da die 7-Tage-Inzidenz in Stuttgart an drei Tagen hintereinander unter der Inzidenz von 50 lag. Die Nutzung der HFT-Räumlichkeiten ist für Studierende bei Vorliegen einer 7-Tage-Inzidenz ab 50 nur mit einem negativen Corona-Schnelltest oder als geimpfte oder genesene Person erlaubt.

Folgende Ergänzungen zu den Regelungen vom 26. April 2021 gelten ab sofort:

  • Zu den Ausnahmen für einen Lehrbetrieb ab einer Inzidenz von über 165 gehört auch, dass für Studierende, die unmittelbar vor dem Studienabschluss oder vor abschlussrelevanten Teilprüfungenstehen, Veranstaltungen in Präsenzform möglich sind (§ 13 Absatz 3 Satz 2 und § 20 Absatz 5 Satz 2 Nummer 3a).
  • Es ist weiterhin ein negativer Schnelltest für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen oder die Nutzung der HFT-Räumlichkeiten für Studierende  erforderlich. Für Genesene und Geimpfte im Sinne der CoronaVO BW gilt dies nicht, soweit sie einen geeigneten Nachweis darüber führen können. Als geimpfte Personen im Sinne der Corona VO BW gelten insbesondere alle Personen, die eine seit mindestens 14 Tagen abgeschlossene Impfung mittels Impfdokumentation im Sinne des § 22 Absatz 1 IfSG vorweisen können. Als Genesene gelten alle Personen, die bereits selbst positiv getestet waren, sofern sie über einen Nachweis über eine durch PCR-Test bestätigte Infektion mit dem Coronavirus verfügen und keiner darauf beruhenden Absonderungspflicht mehr unterliegen. Die nachgewiesene Infektion darf höchstens sechs Monate zurückliegen. Die negativen Corona-Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein.  

Ab einer Überschreitung des Schwellenwertes der 7-Tages-Inzidenz von 100 sieht das Infektionsschutzgesetz „Wechselunterricht“ auch an den Hochschulen vor, ab der Überschreitung eines Schwellenwertes von 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist den Hochschulen ab dem übernächsten Tag der Präsenzunterricht untersagt.

Prüfungen sind kein Unterricht und bleiben von der Vorschrift unberührt. Gemäß der Begründung von § 28b Absatz 3 IfSG gilt Gleiches auch „für Forschungstätigkeiten, Tätigkeiten in Laboren und ähnlichen Einrichtungen“. Eingeschlossen sind damit auch Laborkurse in einem Studium sowie Praktika, praktische und künstlerische Ausbildungsabschnitte, die ebenfalls kein Unterricht sind, und die nach BKMPK-Beschluss von 25.11.2020 in Präsenz – unter den Voraussetzungen des Landesrechts - zulässig sind. Ebenfalls nicht vom Anwendungsbereich des § 28b IfSG erfasst sind Bibliotheken, die deshalb auch weiterhin nach Maßgabe des Landesrechts geöffnet bleiben können.

Die 7-Tage-Inzidenz in Stuttgart am 25.04.2021 beträgt 215,9. Damit gelten ab 26.04.2021 die Ausnahmeregelungen des Lehrbetriebs ab einer Inzidenz von 165.

Ausnahmen sind trotz einer Inzidenz von 165 für alle Veranstaltungen mit Prüfungsbezug weiterhin möglich. Darüber hinaus ist die Präsenz an der HFT bei Forschungstätigkeiten, Tätigkeit in Laboren, Praktika sowie praktischen und künstlerischen Ausbildungsabschnitten erlaubt. Dies umfasst einen Großteil der bisher genehmigten Veranstaltungen, insbesondere:

  1. Prüfungen, die nicht digital abgebildet werden können oder eine bestimmte Software erfordern, unabhängig davon, mit welchem Anteil diese in die Endnote einfließen
  2. Vor-Prüfungen oder Prüfungen, die nur als Teilnoten in ein Modul einfließen
  3. Laborarbeiten (unabhängig von ihrer Prüfungsrelevanz)
  4. Tätigkeiten im Zusammenhang mit Abschlussarbeiten
  5. Veranstaltungen zur praktischen Ausbildung (bspw. Vermessungsübungen)
  6. Klausureinsichten

Bitte beachten Sie, dass alle Teilnehmer an Präsenzveranstaltungen (Studierende und Lehrende) einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest vorlegen müssen. 

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre Veranstaltung stattfindet oder nicht, wenden Sie sich gerne an Ihre Ansprechpartner im Studiengang.

Die Nutzung studentischer Arbeitsplätze in den Fakultäten ist für Studierende ohne ausreichenden Internet-Zugang nach Voranmeldung, Registrierung (UniNow-App) und Genehmigung des Dekanats weiterhin möglich. Wie bisher, ist die personenbezogene und schriftliche Genehmigung des Dekanats mit Zuweisung eines festen Arbeitsplatzes beim Aufenthalt an der HFT mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen. Gruppenarbeiten in Präsenz sind bis zum Ende des Sommersemesters 2021 in Räumen der HFT nicht möglich. Die Nutzung der HFT-Räumlichkeiten ist für Studierende nur mit einem negativen Corona-Schnelltest erlaubt.

Das Land Baden-Württemberg hat aufgrund der angespannten Infektionslage seine Corona-Verordnungerneut angepasst. Der Lehrbetrieb findet im Sommersemester 2021 weiterhin online statt. In studienrelevanten Einzelfällen sind begründete Ausnahmen für Präsenzveranstaltungen (und -prüfungen sowie Klausureinsichten) weiterhin möglich. Bitte beachten Sie, dass alle Studierenden vor den Präsenzveranstaltungen den zuständigen Lehrenden einen negativen Corona-Schnelltest vorlegen müssen. Dies gilt auch für die Nutzung studentischer Arbeitsplätze. Eine frühzeitige Terminbuchung in einem Testzentrum ist hierfür zu empfehlen.

Terminvereinbarung | Kommunale Schnelltestzentren Stuttgart

Die im Handel erhältlichen Selbsttests können leider nicht anerkannt werden. 

Für die an der HFT genehmigten Präsenzveranstaltungen möchten wir Sie zum Schutz aller Hochschulangehöriger darum bitten, vorher auf freiwilliger Basis einen Corona-Schnelltest durchzuführen. In unmittelbarer Nähe zur HFT-Stuttgart ist dies im neu eingerichteten Schnelltestzentrum Hohe Straße (Jugendhaus Mitte, Hohe Straße 9, 70174 Stuttgart) möglich. Terminbuchungen können Sie online unter dem nachfolgenden Link vornehmen: Kommunale Schnelltestzentren Stuttgart

Die Gesundheitsämter des Landes sind auf der Suche nach Studierenden, die aktiv bei der Eindämmung der Corona-Pandemie helfen möchten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website Studis4GÖD.

Die Bibliothek ist ab 9. März 2021 wieder eingeschränkt geöffnet. Wir bitten Sie weiterhin bevorzugt auf unsere elektronischen Medien über die Homepage und den Katalog der Bibliothek zurückzugreifen. Alle Informationen zu den Öffnungsregeln finden Sie auf der Seite der Bibliothek.

Vorlesungszeitraum einschließlich Vorbereitungswoche: 15. März – 01. Juli 2021

Vorbereitungswoche für die Erstsemester: 08. März bis 12. März 2021

Prüfungszeitraum:  02.-17.07.2021

Semestergestaltung: Das Sommersemester 2021 wird als weitgehend digitales Semester starten und nur mit zwingend notwendigen Praxis-Lehrveranstaltungen in Präsenz durchgeführt. Die Stundenplangestaltung erfolgt wie in den Vorsemestern unter der fiktiven Annahme, dass die Lehre in Präsenz stattfinden würde.

Aufruf des Sozialministeriums

Personelle Unterstützung der Gesundheitsämter

Erneute Bitte des Sozialministeriums um personelle Unterstützung der Gesundheitsämter: Die Gesundheitsämter in Baden-Württemberg haben angesichts der Entwicklung der Pandemielage weiteren personellen Unterstützungsbedarf insbesondere bei der Kontaktpersonennachverfolgung, der eine zentrale Bedeutung bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie zukommt.

An wen kann ich mich wenden?

Interessierte wenden sich bitte per E-Mail direkt an das Ministerium für Soziales und Integration unter meldung.kpnv@sm.bwl.de. Studierende können sich zudem über die Website www.bvoegd.de/medis4oegd informieren und anmelden. 

 

Aktuelle Beschlüsse von Bund und Ländern sowie der Landesregierung Baden-Württemberg

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie mit Wirkung zum 19.04.2021 beschlossen. Detaillierte Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Fragen & Antworten

Im Falle eines positiven Tests werden Sie (in Ergänzung zur unverzüglich an das Gesundheitsamt vorzunehmenden Meldung) dazu aufgefordert, die nächsten 10 Tage nicht an die HFT zu kommen. Darüber hinaus werden Sie darum gebeten, an corona@hft-stuttgart.de eine Liste mit den Namen der Personen zu senden, mit denen Sie einen engen Kontakt hatten. Bitte beachten Sie hierzu jeweils aktuellen Informationen des RKIs.

Alle weiteren Informationen zur Vorgehensweise erhalten Sie vom Gesundheitsamt und vom Sozialministerium in Baden-Württemberg.

Der Lehrbetrieb findet bis zum Ende des Sommersemesters 2021 überwiegend online statt.

Ab einer Überschreitung des Schwellenwertes der 7-Tages-Inzidenz von 100 sieht das Infektionsschutzgesetz „Wechselunterricht“ auch an den Hochschulen vor, ab der Überschreitung eines Schwellenwertes von 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist den Hochschulen ab dem übernächsten Tag der Präsenzunterricht untersagt.

Prüfungen sind kein Unterricht und bleiben von der Vorschrift unberührt. Gemäß der Begründung von § 28b Absatz 3 IfSG gilt Gleiches auch „für Forschungstätigkeiten, Tätigkeiten in Laboren und ähnlichen Einrichtungen“. Eingeschlossen sind damit auch Laborkurse in einem Studium sowie Praktika, praktische und künstlerische Ausbildungsabschnitte, die ebenfalls kein Unterricht sind, und die nach BKMPK-Beschluss von 25.11.2020 in Präsenz – unter den Voraussetzungen des Landesrechts - zulässig sind. Ebenfalls nicht vom Anwendungsbereich des § 28b IfSG erfasst sind Bibliotheken, die deshalb auch weiterhin nach Maßgabe des Landesrechts geöffnet bleiben können.

Ausnahmen sind trotz einer Inzidenz von 165 für alle Veranstaltungen mit Prüfungsbezug weiterhin möglich. Darüber hinaus ist die Präsenz an der HFT bei Forschungstätigkeiten, Tätigkeit in Laboren, Praktika sowie praktischen und künstlerischen Ausbildungsabschnitten erlaubt. Dies umfasst einen Großteil der bisher genehmigten Veranstaltungen, insbesondere:

  1. Prüfungen, die nicht digital abgebildet werden können oder eine bestimmte Software erfordern, unabhängig davon, mit welchem Anteil diese in die Endnote einfließen
  2. Vor-Prüfungen oder Prüfungen, die nur als Teilnoten in ein Modul einfließen
  3. Laborarbeiten (unabhängig von ihrer Prüfungsrelevanz)
  4. Tätigkeiten im Zusammenhang mit Abschlussarbeiten
  5. Veranstaltungen zur praktischen Ausbildung (bspw. Vermessungsübungen)
  6. Klausureinsichten

Bei Inzidenzen unter 165, jedoch über 100 können in begründeten Einzelfällen auch weitere Veranstaltungen, deren Inhalte studienrelevant sind, und die sich nicht digital abbilden lassen, von den Dekanaten und Rektoraten genehmigt werden. Dies umfasst bspw.:

  1. Studienrelevante Exkursionen
  2. Studienrelevante Veranstaltungen außerhalb praktischer und künstlerischer Ausbildungsabschnitte
  3. Sonstige Veranstaltungen

Bitte beachten Sie, dass alle Teilnehmer an Präsenzveranstaltungen (Studierende und Lehrende) einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest vorlegen müssen.

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre Veranstaltung stattfindet oder nicht, wenden Sie sich gerne an Ihre Ansprechpartner im Studiengang.

Die Nutzung studentischer Arbeitsplätze in den Fakultäten ist für Studierende ohne ausreichenden Internet-Zugang nach Voranmeldung, Registrierung (UniNow-App) und Genehmigung des Dekanats weiterhin möglich. Wie bisher, ist die personenbezogene und schriftliche Genehmigung des Dekanats mit Zuweisung eines festen Arbeitsplatzes beim Aufenthalt an der HFT mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen. Gruppenarbeiten in Präsenz sind bis zum Ende des Sommersemesters 2021 in Räumen der HFT nicht möglich. Die Nutzung der HFT-Räumlichkeiten ist für Studierende nur mit einem negativen Corona-Schnelltest erlaubt.

  • Maskenpflicht für alle und auch während der Prüfung
  • Alles auf Abstand: auch im Prüfungsraum sitzen Sie an markierten Plätzen mit mindestens 1,50 m Abstand zu jeder Person.
  • In jedem Raum sind ausreichend Desinfektionsmittel und Reinigungstücher vorhanden
  • Kontaktlose Registrierung über UNI Now am Raum und zusätzlicher Teilnehmercheck durch die Prüfungsaufsicht
  • Die Prüfungen liegen am Prüfungsplatz aus und werden auch nach Ende dort liegen gelassen
  • Und zuletzt: Die Studierenden halten sich nur zur Prüfung an der HFT auf und verlassen danach zügig das Gebäude und Gelände.
     

Für die Teilnahme an Prüfungen ist bei einer 7-Tages-Inzidenz von über 50

  • ein negatives Schnelltestergebnis (nicht älter als 24 h) vorzulegen oder
  • der Impfausweis (2 Impfungen – 14 Tage nach 2. Impfung) oder
  •  ein Nachweis als Genesener (positiver PCR-Test – mind. 28 Tage alt und nicht älter als 6 Monate)

Sonderregelung für Prüfungsleistungen, die als Klausur oder mündliche Prüfungen festgelegt sind: wer nicht zur Prüfung erscheint, muss KEIN Attest vorlegen.

Wir empfehlen den SPO-Check:

  • Ist es eine Prüfungsleistung – also benotet?
  • Ist die Prüfungsform eine KL (für Klausur) oder MP (für mündliche Prüfung)

=> dann greift diese Regelung

Bei anderen mündlichen Formaten, wie einem Referat, einer Entwurfspräsentation oder ähnlichem ist dem Prüfer unverzüglich ein Attest vorzulegen. Dieser leitet es ans Prüfungsamt weiter und anstelle des Fehlversuchs wird ein Rücktritt aufgrund Krankheit eingetragen.

Rechtsgrundlage: § 8 der Corona-Satzung SoSe 2021

Auf dem HFT-Gelände gilt in allen Räumen und auf dem Freigelände ab dem 13.10.2020 eine uneingeschränkte Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen. Dazu gehören Gänge, Innenhof, Hörsäle, Aufzug,  Besprechungsräume, Küchen und Gruppenbüros (letztere sofern mehr als eine Person anwesend ist). Die Verwendung von FFP2-Masken oder medizinischen Masken ist verpflichtend. Hinweisen möchten wir darauf, dass die  Beschaffung der FFP2-Masken in Ihrer Verantwortung liegt. Nur in dringenden Notfällen stehen in den zentralen Sekretariaten in den Gebäuden 1-3 sowie in Gebäude 8 einzelne FFP2-Masken zur Verfügung.

Aufgrund der aktuellen Auskunfstpflicht zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten besteht eine Registrierungspflicht bei Präsenzveranstaltungen. Diese sollte möglicht online über die HFT-App oder über Web-Varianten erfolgen, alternativ stehen Papierformulare und Sammelbehälter in den Eingangsbereichen der Hochschulgebäude zur Verfügung.

Online-Registrierung:
Mit dem Smartphone erfolgt die Registrierung in der HFT-App oder über eine mobile Web-Variante indem der QR-Code gescannt wird. Ebenso besteht die Möglichkeit, sich über den Laptop zu registrieren. Jeder Raumwechsel erfordert ein Login/Logout. Es ist nicht erlaubt, sich nur zur ersten Vorlesung einzuloggen und nach der letzten Vorlesung auszuloggen.

Registrierung in Papierform
Alternativ kann die Registrierung in Papierform in den Eingangsbereichen der Gebäude erfolgen. Dort liegen Registrierungsformulare aus und stehen Sammelbehälter. Für einen möglichst geringen Organisationsaufwand bitten wir darum, vorrangig die Online-Registrierung zu nutzen.

Download UniNOW-App:
iOS
Android

Weitere Informationen UniNOW-App

Die Info- und Support-Theke in der Bibliothek ist momentan geschlossen. Bei Fragen können Sie sich gerne telefonisch unter 0711 8926 2930, per E-Mail oder über das Service- und Supportportal des Informationszentrums an uns wenden.

Alle Informationen zu den Öffnungsregeln finden Sie auf der Seite der Bibliothek.

Die Studienberatung bietet momentan Beratung telefonisch, per E-Mail oder Zoom an. Studieninteressierte und Studierende finden die Kontaktdaten unter folgenden Links: 

Studienberatung für Studieninteressierte

Studienberatung für Studierende

Eine gute Selbstorganisation ist immer wichtig, das gilt aktuell mehr denn je. Die Kolleginnen der Studienberatung haben einige Tipps und Tricks für das Lernen zuhause zusammengestellt:

Tipps für das Lernen zuhause

 

Informationen zur Rück- bzw. Einreise nach Baden-Württemberg finden Sie unter:

Landesportal Baden-Württemberg

Bitte lassen sie sich vom Akademischen Auslandsamt hinsichtlich des Antretens eines Auslandssemesters beraten. Ansprechpartner sind Barbara Kreis barbara.kreis@hft-stuttgart.de und Dr. Michael Geiger michael.geiger@hft-stuttgart.de. Telefonisch erreichen Sie das Akademische Auslandsamt unter 0711 8926 2694 oder -2868.

Weitere Informationen gibt es auch unter folgendem Link:

Coronavirus und Erasmus+: Antworten auf häufig gestellte Fragen vom DAAD

Die Cafeteria ist derzeit geschlossen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Studierendenwerks Stuttgart.
 

Für das Sommersemester 2020 und das Wintersemester 2020/2021 wird die Regelstudienzeit um je ein Semester verlängert. Damit erhöht sich auch die Höchststudiendauer.

Beispiel:
Bachelor-Studium Architektur:
6 Semester + 2 Pandemie-Semester = 8
8 Regelstudienzeit-Semester + 3 weitere = 11 Semester Höchststudiendauer

Diese Regelung wirkt sich auf alle Fristen „verlängernd“ aus: Grundstudium, 30-CP-Grenze (nach 2 Semestern), Gesamtstudienzeit. Aber: die Anzahl der Studiensemester auf Ihrer Immatrikulationsbescheinigung verringert sich dadurch nicht.

Ob diese Regelung auch für das Sommersemester 2021 vom Landtag beschlossen wird, ist uns aktuell noch nicht bekannt.

Rechtsgrundlage: § 32 Abs. 5 a

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie kann das praktische Studienprojekt (BPS: Praxissemester) zum Beispiel durch Firmenschließungen beeinträchtigt werden. Setzen Sie sich in solchen Fällen mit dem Praktikantenamt für das BPS in Verbidung. E-Mail: praktikantenamt@hft-stuttgart.de. 

Für die Berichtsabgabe der BPS-Berichte finden Sie die aktuellsten Informationen in Moodle.

If you have any enquiries, please do not hesitate to contact us by email:  isoaaa@hft-stuttgart.de, incoming@hft-stuttgart.de. We will continue to help you and be available for you by digital communication.

Studierende können Überbrückungshilfe beantragen, alle Informationen finden sich auf der Website des Studierendenwerks unter https://www.studierendenwerk-stuttgart.de/geld/hilfen-in-coronazeit/#panel-14180-0

Abläufe und Termine müssen stets der aktuellen Lage angepasst werden. Bitte informieren Sie sich daher regelmäßig in Moodle und auf der Website der HFT Stuttgart über den aktuellen Stand.

Für die Professorinnen und Professoren, für Lehrbeauftragte sowie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HFT Stuttgart sind weiterführende aktuelle Informationen in einem Moodle-Kurs zusammengefasst.

Allgemeine Hinweise

Bau 1 mit vollständiger Beleuchtung

Veranstaltungen & Termine

Veranstaltungen abgesagt

Aus gegebenen Anlass sind derzeit bis auf Weiteres alle Präsenz-Veranstaltungen für die Öffentlichkeit an der HFT Stuttgart abgesagt. Zum Teil werden ersatzweise Online-Veranstaltungen angeboten. Präsenzveranstaltungen und Prüfungen für unsere HFT-Studierende finden unter Einhaltung des Hygienekonzepts zum Teil vor Ort statt. 

Termine

Entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender den aktuellen Stand der Termine und Fristen für das Sommersemester 2021.

Die Beleuchtung im Lichthof

Allgemeines und hilfreiche Links

Information der Landesregierung Baden-Württemberg

Ansprechpersonen sind erreichbar

Durch die Corona-Situation müssen organisatorisch, strukturell und persönlich oft neue Lösungen und Herangehensweisen gefunden werden. Trotzdem stehen die Ansprechpersonen in den Studiengängen, die Studentische Abteilung und die Studienberatung sowie alle zentralen Einrichtungen der Hochschule für die Studierenden zur Verfügung, vorzugsweise per E-Mail, Telefon oder zu Terminvereinbarungen. Eine Übersicht der Kontakte finden Sie hier:

Folgende Corona-Verhaltensregeln gelten an der Hochschule: