Die Hochschule wendet die Prinzipien des Gender Mainstreaming an. Das bedeutet, dass alle Planungen, Konzepte und Aktivitäten der Hochschule von Anfang an auf ihre Auswirkungen auf die Gleichstellung von Frauen und Männern geprüft werden. Dabei wird die Hochschule unterstützt von

  • der Gleichstellungsbeauftragten (zuständig für wissenschaftlich tätige Frauen und Studentinnen) und
  • der Beauftragten für Chancengleichheit (zuständig für das Personal in Verwaltung und Technik).

Der Gleichstellungsbeirat, in dem Professor*innen aller Fakultäten mitwirken, arbeitet an hochschulweiten Konzepten zur tatsächlichen Umsetzung der Gleichstellung von Frauen und Männern.

Der vergleichsweise hohe Frauenanteil unter den Studierenden auch in den sehr technischen Disziplinen der Hochschule zeigt, dass die HFT Stuttgart für Studentinnen besonders attraktiv ist.

Nähere Informationen können den Gleichstellungs- und Chancengleichheitsplan entnommen werden.