Vorstellung unserer MINT-Studiengänge auf dem digitalen Girls`Day am 22. April 2021!

Es ist wieder Girls'Day! Ein Tag extra für Mädchen, die MI(N)T machen und unsere einzigartigen Studiengänge kennenlernen möchten, um danach zukunftsträchtige Berufsbranchen zu erobern. Diess Jahr bieten wir unsere vier spannenden Projekte aus den Studiengängen Bauphysik, KlimaEngineering, Mathematik sowie Vermessung und Geoinformatik komplett digital an.

Was Euch in den drei Stunden mit uns erwartet:

9:00 Uhr - Begrüßung: Willkommen an der HFT!

9:15 Uhr - Was werde ich mit... - Berufsperspektiven der vier Studiengänge

09:45 Uhr - Einstieg in die ausgewählten Projekte pro Studiengang

11:30 Uhr - Fragen und Antworten mit der HFT-Rektorin Prof. Dr. Katja Rade

12:00 Uhr - Ende der Veranstaltung

14

interessante Bachelor-Studiengänge an der HFT Stuttgart

100%

zukunftsträchtige und visionäre Berufsaussichten

~35%

Kommilitoninnen in den MINT-Studiengängen

Schwerpunkte der Studiengänge

Arbeitsplatz Erde - Arbeiten mit dem Geoinformationssystem QGIS

Unser Studiengang Vermessung und Geoinformatik

Die Geoinformatik ermöglicht es, als Teil des Studiums „Vermessung und Geoinformatik“  raumbezogene Daten mit Sachdaten wie beispielsweise statistischen Daten zu verbinden und daraus Informations- und Entscheidungsgrundlagen zu bilden. Solche Analysen werden in der Stadtplanung, Raumplanung, im Umweltschutz oder im Gebäudemanagement (Facility Management) eingesetzt. In unserem Projekt zeigen wir Euch, wie man mit dem Geoinformationssystem QGIS arbeitet und führen gemeinsam eine erste Raumanalyse durch. Nach diesem Webinar könnt ihr dann unter anderem folgende Frage beantworten: Wie viele Einwohner eines Stadtquartiers wohnen innerhalb des Einzugsbereichs einer Bushaltestelle?

Hier gehts weiter zu umfangreicheren Informationen darüber, was Euch im Bachelor Studiengang Vermessung und Geoinformatik erwarten.

Klimaschutz im Bauwesen - Die Bauphysik zeigt, wie wir zukünftig warm, behaglich und in Ruhe wohnen?

Unser Studiengang Bauphysik - Akustik, Klima und Energie

Was passiert mit einem geplanten Haus, damit es Energieeffizient wird und die Behaglichkeit sichergestellt werden kann? Unsere Bauphysiker sind dafür verantwortlich, den Wärmeschutz, Schallschutz und die Akustik im Gebäude sicherzustellen. Wir geben Euch einen Einblick in die Thematik der Bauphysik, um das große Spektrum der Themengebiete kennenzulernen und mit uns zusammen an einem Beispielprojekt ein bauphysikalisches Problem zu lösen.

In der Bauphysik wird generell die klassische Lehre der Physik mit ingenieurswissenschaftlichen Aspekten des Bauwesens verknüpft. Also das Beste aus zwei Welten. Die hygrothermische Bauphysik behandelt Thematiken wie Klima-, Wärme- und Brandschutz, Energieeffizienz, Licht- und Tageslichttechnik sowie Stadtbauphysik.

Der Bereich der akustischen Bauphysik umfasst den Schallschutz im Gebäude, die Raum- und Psychoakustik sowie Aspekte der technischen Akustik am Arbeitsplatz und in der Industrie. Der Schallimmissionsschutz behandelt den Schutz gegen Außenlärm und im Rahmen der städtebaulichen Planung die Auslegung des akustischen Umfeldes im Bereich von Verkehrswegen.

Hier gibts alle weiteren und umfassenderen Informationen und tolle Einddrücke zu unserem einzigartigen Bachelor Studiengang

Mathematik ohne Rechnen - Was sind die Gemeinsamkeiten von Mobilfunkmasten, Insektenflügeln und Montageplanungen?

Unser Studiengang Angewandte Mathematik

Habt Ihr Euch schon mal gefragt, was die Standortauswahl von Mobilfunkmasten, die Struktur von Insektenflügeln und die Montageplanung bei einem Auto gemeinsam haben?  Wir werden diese geometrischen Fragestellungen gemeinsam bearbeiten und dabei - ganz ohne Rechnen - erfahren, wie das Problemlösen in der Mathematik funktioniert. Entdecke mit uns geometrische Algorithmen. Mit praktischen, digitalen Aufgaben geben wir Euch einen kleinen Eindruck, was Euch im Studium bei uns erwartet und welche Zukunftsperspektiven dadurch geboten werden.

Mehr zum Bachelor Studiengang angewandte Mathematik und zum Studienzweig Mathe²-Work&Study 

Wie werden die Gebäude der Zukunft aussehen?

Spannende Praxis-Projekte im Studiengang KlimaEngineering

Wie werden die Gebäude der Zukunft aussehen? KlimaEngineering findet hier standortangepasste und nachhaltige Lösungen. Mit Hilfe des Projektes coLLab wird dies veranschaulicht. Ein Team der HFT Stuttgart nimmt mit diesem Projekt auch am Solar Decathlon Europe 2021 teil. Lasst Euch überraschen, wie praxisnah und vielseitig die Projekte im Studiengang KlimaEngineering sind. 

Der Bachelor-Studiengang KlimaEngineering ist ein Schnittstellenstudiengang. Er verknüpft innovativ Kompetenzen aus den Studienbereichen Architektur und Bauphysik, fördert Interaktionen und schließt mit dem "Bachelor of Engineering" ab. Die Inhalte orientieren sich an den steigenden energetischen und konstruktiven Anforderungen im Bereich Architektur und Stadtplanung. Erforderlich ist eine nachhaltige Architektur mit integrativen technischen Lösungen und quantitativen Bewertungsverfahren.

Auf unserer Studiengangsseite könnt ihr Euch noch detaillierter über die Inhalte des KlimaEngineerings informieren

Braucht Ihr noch mehr Infos? Habt Ihr noch Fragen?

Den öffentlichen Livestream-Teil des Programms kannst du auf der Website in jedem üblichen/aktuellen Browser auf jedem internetfähigen Endgerät anschauen. Der individuelle Teil  unserer Hochschule findet über das Videokonferenz-Tool Zoom statt – genauere Infos dazu bekommst du sobald Du Dich angemeldet hast. 

Meldet Euch an und wir treten via Email mit Euch in Kontakt und lassen Euch alle weiteren Informationen zu unserem Angebot inkl. der Zugangsdaten zukommen. 

Der Mädchen-Zukunftstag ist ein Schultag – nur ohne Unterricht

  • Kennen deine Lehrerinnen und Lehrer den Girls'Day? Wenn nicht, erzähl ihnen davon.
  • Kläre mit deiner Schule und deinen Eltern ab, ob du am Girls'Day teilnehmen kannst und was dafür zu tun ist.
  • Um am Girls'Day teilnehmen zu können, brauchst du einen Antrag auf Freistellung vom Unterricht. Wenn du ein gutes Girls'Day-Angebot gefunden hast, füll das Formular gemeinsam mit deinen Eltern aus

DIe benötigten Formulare findet Ihr als PDF zum Download links unten auf der Seite des Girls´Days

Wenn Ihr möchtet, stellen wir Euch gern eine Teilnahmebestätigung aus.

In Baden-Württemberg wird das breite Spektrum am Girls'Day durch die gemeinsame Initiative der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände e.V., dem Deutschen Gewerkschaftsbund Baden-Württemberg, dem Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag, dem Baden-Württembergischen Handwerkstag sowie der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit ermöglicht. Unterstützt wird der Girls'Day im Südwesten vom Ministerium für Soziales und Integration, vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.

Versicherung

Wenn der Girls'Day als Schulveranstaltung durchgeführt wird, sind die Schülerinnen über die Schule gesetzlich unfallversichert. Ist das besuchte Angebot im Girls'Day-Radar auf der offiziellen Website www.girls-day.de eingetragen, sind die Mädchen über eine zusätzliche, sog. subsidiäre Versicherung unfallversichert, die greift, falls es sich nicht um eine Schulveranstaltung handelt.
 
Bei Personen- und Sachschäden in dem besuchten Betrieb oder der besuchten Einrichtung haftet normalerweise die Familienhaftpflicht. Auch hier gilt: ist das besuchte Angebot im Girls'Day-Radar eingetragen, sind die Mädchen zusätzlich versichert, wenn es keine Familienhaftpflicht gibt.

Kontakt

Katrin Fuchs
Katrin Fuchs katrin.fuchs@hft-stuttgart.de +49 711 8926 2388