Einmal mit Profis arbeiten!

Als eine der ganz wenigen Einrichtungen dieser Art in Deutschland ist das Wirtschaftspsychologische Labor fest in die Methodenausbildung unserer Studierenden aus dem Bachelor und Master integriert. In den Wirtschaftspsychologie-Studiengängen legen wir bewusst einen starken Fokus auf eine umfassende Methodenausbildung. Umfassend bedeutet, dass unsere Studierenden sowohl lernen, wie man Daten erhebt, als auch wie man diese auswertet und interpretiert. Unsere Studierenden entwickeln damit die notwenige Expertise, um angewandte Frage- und Problemstellungen auf Basis empirischer Studien beantworten zu können. Diese Expertise ist zentral, um Organisationen in die Lage zu versetzen, sich an zukünftige Entwicklungen anpassen und dafür richtige Entscheidungen treffen zu können.

Dank der umfassenden Hard- und Software-Ausstattung des Labors erhalten alle unsere Studierenden die Möglichkeit, Fragestellungen ganzheitlich, d.h. von der Datenerhebung über die Analyse von Daten bis hin zu deren Interpretation, zu bearbeiten. Gleichzeitig erlangen die Studierenden dabei Erfahrung im Umgang mit modernsten Techniken und Methoden, wie z. B. unserer Virtual Reality-Brille oder dem Facereader (Software zur Erkennung von Emotionen). Für die Ausleihe der Hard- und Software-Ausstattung kann der Verleihshop des Labors verwendet werden.

Neben der methodischen Ausbildung unserer Studierenden bildet die Unterstützung bei der Bearbeitung von internen und externen Forschungsprojekten bzw. von kooperativen Projekten mit Unternehmenspartnern ein weiteres wichtiges Standbein. Als Wirtschaftspsychologisches Labor stellen wir dabei Ressourcen wie Hard- und Software, aber auch Know-how und Beratung zur Verfügung und leisten somit einen Beitrag zur Förderung inter- und transdisziplinärer Forschung an unserer Hochschule und zum Transfer von Wissen in unsere Gesellschaft.