Das Labor für Tageslichtplanung im Studienbereich Architektur und Gestaltung wurde 2004 in Betrieb genommen.

Ein Tageslichtsimulator erzeugt veränderbare Lichtsituationen, er besteht aus zwei Elementen, der künstlichen Sonne, die in der zweiten Komponente, dem künstlichen Himmel, befestigt ist. Unterschiedliche Himmelszustände wie sonnig, bedeckt oder bewölkt können für alle Orte der Welt simuliert und aufgezeichnet werden.

Der künstliche Himmel, eine transluzente Halbkugel von 4,20 m Durchmesser, ist mit 360 von ein bis einhundert Prozent stufenlos dimmbaren Leuchtstofflampen von höchster Farbwiedergabequalität und einer dem Tageslicht entsprechenden Farbtemperatur von 6000 Kelvin bestückt.

Die künstliche Sonne bildet durch eine Halogenglühlampe mit Parabolreflektor das parallele Sonnenlicht nach. Der Versuchsstand ermöglicht die Simulation jeder Sonnenbahn zu jedem Datum an jedem Ort der Welt. Durch diese Konstruktion ist es möglich, die Helligkeit des Himmels und die circumsolare Strahlung (der Himmel ist im Bereich der Sonne heller) sehr detailliert nachzubilden.

Raum
Bau 8, 8/0.51

Leitung
Prof. Andreas Löffler | Telefon +49 (0)711 8926 2590
andreas.loeffler@hft-stuttgart.de