Das Institut für Angewandte Forschung (IAF) dient als zentrale Anlaufstelle für alle Forschungsaktivitäten der Hochschule.

Unsere Forschungsprojekte zeichnen sich vielfach durch eine stark disziplinübergreifende Vernetzung und Zusammenarbeit aus, die es uns ermöglicht komplexe Zukunftsthemen ganzheitlich zu bearbeiten. Ein herausragendes Beispiel hierfür ist das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Leitprojekt "Intelligente Stadt" (i_city), an dem alle Kompetenzzentren der Hochschule gemeinsam mit Unternehmen aus der Region forschen. 

2017 wurde die HFT Stuttgart im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder als "Innovative Hochschule" ausgezeichnet. Darüber hinaus wird sie aktuell beim Ausbau der Transferstrukturen gefördert. Die Erfolge unserer vielfältigen Forschungsvorhaben der letzten Jahre wollen wir weiter ausbauen.

Unser Ziel als IAF ist es, mit unserer Forschung einen gesellschaftlichen Wertbeitrag zu leisten. Wir setzen als Innovationstreiber Impulse für die Weiterentwicklung der Region und sind zugleich weltweit mit relevanten Forschungsgruppen verbunden.

Prof. Dr. Volker Coors

Das IAF unterstützt die interdisziplinäre Kommunikation zwischen den Fakultäten und den Kompetenzzentren der Forschungsschwerpunkte, um anwendungsorientierte Forschung – vielfach gemeinsam mit Unternehmenspartnern – anzubahnen, zu gestalten und deren Ergebnistransfer zu unterstützen. 

Zudem fördern das IAF und seine Mitglieder die Praxisnähe in der Ausbildung der Studierenden. Durch das Einbinden von Forschungsprojekten in die Lehre und die Verbindung mit Bachelor- oder Masterarbeiten wird Studierenden die Möglichkeit zur Mitarbeit in Forschungsprojekten gegeben.  Über das IAF-Forschungsmanagement werden Professorinnen und Professoren über aktuelle Forschungsprogramme informiert, bei der Bearbeitung von Neuanträgen unterstützt und im Projektmanagement beraten.

2

Forschungsschwerpunkte

9

Kompetenzzentren

>35

laufende Projekte

Das Institut für Angewandte Forschung steht unter der Leitung einer wissenschaftlichen Direktion. V.r.n.l.: Wissenschaftlicher Direktor: Prof. Volker Coors, Stellvertretung: Prof. Uta Bronner, Prof. Berndt Zeitler