1. Preis bei Wettbewerb

Future Stopps Halt 4.0

Studierende aus dem Studiengang Architektur gewinnen studentischen Wettbewerb "Future Stopps Halt 4.0"

Die Stadt Lörrach lobte gemeinsam mit der IBA Basel 2020 den studentischen Wettbewerb "Haltestelle der Zukunft" aus. Die Wettbewerbsaufgabe suchte nach „Ideen für eine Haltestelle, die eine Vision von neuen Mobilitätsformen, zukünftigem Reisen, Einsteigen, Umsteigen und Aufenthalten über Grenzen hinweg und zugleich im lokalen Kontext Lörrachs konkret räumlich, gestalterisch und funktional erlebbar machen“, so der Auslobungstext.

Der Beitrag der Studierenden Chris Philipp, Sven Frammelsberger, Jan Tondera und Özkan Özcapaci aus dem Bachelor- bzw. Master-Studiengang Architektur konnte die Jury überzeugen und gewann den 1. Preis, honoriert mit einem Preisgeld von 1.500 Euro.

Mit ihrem Entwurf, der durch Prof. Sebastian Jehle betreut wurde, griffen sie das Thema des Dreiländerecks auf und setzen dieses durch die räumliche Anordnung von Dreiecken formensprachlich um. Das so entstandene Faltwerk beruht auf einem Baukastenprinzip und ist so auch an nahezu jedem anderen Ort umsetzbar. Der Beitrag ist charakterisiert durch die Wahl innovativer Materialien wie beispielsweise auflaminierten OPV cells (OPV = organic photovoltaics), die Strom u.a. für die Vernetzung der Haltestelle, das Laden von Smartphones, E-Bikes sowie für Signal- und Beleuchtungstechnik erzeugen.

Wir gratulieren zu diesem Erfolg!

Veröffentlichungsdatum: 09. März 2020