Ausstellung DARK SIDE OF THE MOON

Präsentation von Abschlussarbeiten zur Umnutzung der Freiburger Gaskugel

Noch bis 15. Oktober 2020 in Freiburg zu sehen

Im Dezember 2019 wurde die eindrucksvolle Gaskugel im Freiburger Westen unter Denkmalschutz gestellt. Seit der Stilllegung besteht ein breites öffentliches Interesse an der Zukunft und der möglichen Nutzung des idyllisch an der Dreisam gelegenen Industriebaus. Viele Akteure wie beispielsweise der Arbeitskreis Gaskugel engagieren sich hierzu, ein Konzeptpapier u.a. des Bürgerverein Betzenhausen-Bischofslinde, der Arbeitsgemein­schaft Freiburger Stadtbild sowie des Kultur- und Geschichtskreis Betzenhausen-Bischofslinde formuliert eine Nutzungsoption.

Unter diesem Hintergrund stellte Professor Harald Roser, der selbst in Freiburg lebt, die Aufgabenstellung zu Abschlussarbeiten im diesjährigen Sommersemester für Studierende im Master-Studiengang Architektur. Diese gab eine Umnutzung als Planetarium mit Sternwarte und Ausstellungsraum vor.

Ronny Alber, Julian Kessler, Markus Kienzler und Lukas Tritschler entwickelten mit ihren Master-Thesen verschiedenartige Ansätze und Ideen zur Umnutzung, die noch bis 15. Oktober 2020 in der Ausstellung „Dark Side of the Moon“ zu sehen sind.

Ausstellungsort:
Stadtteiltreff Betzenhausen-Bischofslinde, Am Bischofskreuz 4, Freiburg

Kurator: Professor Harald Roser, HFT Stuttgart
Veranstalter: Bürgerverein Betzenhausen-Bischofslinde e.V.

03.08. – 15.10.2020
Mo. 10:00 – 13:00 Uhr, Di. 14:00 – 18:00 Uhr, Do. 9:00 – 12:00 Uhr und nach Vereinbarung unter Tel. 0761 / 89758315

Die Ausstellung rief in den örtlichen Medien bereits große Resonanz hervor, u.a. berichteten die Badische Zeitung und Baden TV.

Alle Beiträge:
betzenhausen-bischofslinde.de/vier-entwuerfe-fuer-die-kugel/
Baden TV: baden-tv-sued.com/die-gaskugel-bietet-raum-vielfaltig-genutzt-zu-werden/
Badische Zeitung: badische-zeitung.de/studierende-stellen-ideen-fuer-die-gaskugel-vor
Stadtmagazin Chilli: chilli-freiburg.de/stadtgeplauder/gaskugel-zu-verkaufen-badenova-wuerde-objekt-zu-symbolpreis-abgeben/

Visualisierung: Lukas Tritschler
Text: Cornelia Jänicke

Veröffentlichungsdatum: 25. September 2020