Dialogforum Region Stuttgart – Zukunftsstadt

Die Dritte Veranstaltung führt den Erfolg fort

Veranstaltungsreihe Dialogforum zum Austausch zum Thema Zukunftsstadt im Rahmen des Innovationslabors M4_LAB mit zahlreichen Besuchern.

Auf dem Weg zu einem autofreien Quartier

Am 25.11.2019 fand eine weitere Veranstaltung der Reihe „Dialogforum Region Stuttgart“ zum Thema „ZUKUNFTSSTADT. Autofreie Stadtquartiere: lebenswert wohnen, arbeiten und doch mobil bleiben“ in der Aula der Hochschule für Technik  Stuttgart statt.

Forschende aus dem Projekt i_city der HFT Stuttgart luden gemeinsam mit dem Innovationslabor M4_LAB der HFT Stuttgart in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart ein und durften mehr als 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft, Industrie, Politik, Stadtverwaltung und Gesellschaft begrüßen.

Perfekte Ausgangslage in Stuttgart

Die Metropolregion Stuttgart ist einerseits für ihre Automobilindustrie und andererseits für ihre städtebaulich impulssetzende Weißenhofsiedlung international bekannt. Es überrascht also nicht, dass die Themen „Mobilität“ und „Zukunftsstadt“ bei der Bevölkerung in Stuttgart auf reges Interesse stoßen und zeitgleich viele offene Fragen im Raum stehen, die es zu beantworten gilt.

Was beschäftigt also die Menschen in der Region Stuttgart und wie lässt sich gemeinsam eine klimaneutrale Zukunft gestalten?

Nach einer kurzen Begrüßung durch Prof. Dr. Uta Bronner (wissenschaftliche Leitung M4_LAB, HFT Stuttgart), Holger Haas (Wirtschaftsregion Stuttgart, Leitung Standortentwicklung I) und Dr. Dirk Pietruschka (Projektleitung i_city, HFT Stuttgart), konnten die Gäste im Vortrag von Dr. Guido Zimmermann (LBBW Research) bereits den Ruf nach Veränderung hören. Mit starken Impulsen und kritischen Fragestellungen regte er mit seiner Keynote „Trends der Urbanisierung und ihre Auswirkungen auf die Gestaltung der Zukunftsstadt“ zum Nachdenken an und bereite somit die passende Ausgangslage für die darauffolgenden Workshops.

Unter dem Dachthema „Autofrei(r)e Quartiere der Zukunft“ boten die HFT-Forschenden vier spezifische interaktive CITY-Workshops an, von denen die Teilnehmenden vor Ort zwei auswählen konnten:

  • C-WORKSHOP

Einfluss der Stadtentwicklung auf das Mobilitätsverhalten
mit Prof. Dr.-Ing. Philipp Dechow und Verena Loidl, HFT Stuttgart

  • I-WORKSHOP

Neue Mobilität und ihre Auswirkung auf den Verkehr
mit Prof. Dr. Lutz Gaspers, Dr. Torsten Armstroff und Rebecca Heckmann, HFT Stuttgart

  • T-WORKSHOP

Nutzung von Daten in autofreien Quartieren
mit Prof. Dr. Volker Coors und Dr. Janto Skowronek, HFT Stuttgart, und Markus Müller, Landeshauptstadt Stuttgart, Stadtmessungsamt

  • Y-WORKSHOP

Einbeziehung der Bürger*innen in die Mobilitätswende
mit Prof. Dr. Thomas Bäumer, Sarah Lang und Jan Silberer, HFT Stuttgart

Die Ergebnisse der Workshops sind vielfältig. Die quartiersbezogenen Wegeketten im städtischen Alltag müssen besser erfasst werden, um autofreie Quartiere zu realisieren und weit mehr Alternativen zum Auto zu finden. Ziel muss es sein, die Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen zu kennen und autofreie Lösungen dafür anzubieten. Unternehmen und Industrie müssen stärker in die Verantwortung genommen werden, neue Ansätze von Wohnen / Arbeiten / Mobilität zu entwickeln. Die Attraktivierung neuer Mobilitätsformen (Belohnungssysteme), die Förderung des betrieblichem Mobilitätsmanagement und das intelligente Ridesharing wurden zudem als Basis für Forschungsprojekte herausgearbeitet.
Die Themen regten in den Workshops zu starken Diskussionen an, die auch bis weit nach offiziellem Ende der Veranstaltung bei einem Netzwerk-Buffet fortgesetzt wurden.
Wissenstransfer in die Gesellschaft

Im Rahmen der Innovativen Hochschule wird der Wissenstransfer der HFT Stuttgart in die Gesellschaft weiter ausgebaut. Das Dialogforum Region Stuttgart bietet eine passende Plattform, um exakt diesen Transfer und Wissensaustausch zwischen Fachleuten und Interessierten zu fördern. Verantwortlich für die Thematik und inhaltliche Durchführung des Dialogforums am 25.11.2019 ist i_city, ein seit 2017 vom BMBF gefördertes Großprojekt zur intelligenten Stadt der HFT Stuttgart.
Mit dem Leitprojekt „i_city: Intelligente Stadt“ verfolgt die Hochschule für Technik Stuttgart neben anderen innovativen Forschungsansätzen zur Stadtforschung die Vision, ein aktives Bindeglied zweier  unterschiedlicher, höchst aktueller Innovationsthemen in Stuttgart zu werden: Es will anlässlich der Internationalen Bauausstellung IBA 2027 innovative Mobilitätskonzepte für die Metropolregion Stuttgart erforschen und deren Umsetzung anregen.
Konkret stellt sich i_city in diesem spezifischen Themengebiet der Herausforderung, autofreie Stadtquartiere zu konzipieren und dennoch die Mobilitätsbedarfe innerhalb des Quartiers und aus dem Quartier heraus sicherzustellen. Im Dialogforum wurde diese Thematik interdisziplinär und kooperativ mit den Akteuren aus der Region Stuttgart vorbereitet, um sie im nächsten Schritt für die Gesellschaft real erlebbar zu machen.

Kontakt

Dirk Pietruschka
Dirk Pietruschka dirk.pietruschka@hft-stuttgart.de +49 711 8926 2674
Irina Kohlrautz
Irina Kohlrautz irina.kohlrautz@hft-stuttgart.de +49 711 8926 2822
Veröffentlichungsdatum: 28. November 2019 Von Janina Adamo-Bornowksi ()