Energieeffiziente Transformation von Städten - Netzwerkbildung zur bilateralen Entwicklung von 3DStadtmodell-Planungstools, Zero-Carbon-Strategien, Einbindung von Erneuerbaren Energien, Umgestaltung und Optimierung von urbanen Energiesystemen

Im Zielland USA wird ein bilaterales Netzwerk der angewandten Forschung aufgebaut. Kontakte zu Forschern, Kommunen und Unternehmen werden in drei Kampagnen mit wiss. Symposien, Anwenderforen und Projektworkshops aufgebaut und vertieft. Ziel ist die gemeinsame Einwerbung von Projekten, insbesondere in den Forschungsgfeldern nachhaltige urbane Energiesysteme/3D-Stadtsimulation und Quartierseffizienz.
Begleitend zu den Workshops (Ausrichtung und Organisation zusammen mit Partnern in den USA) wird eine betreute englischsprachige Kommunikations- und Arbeitsplattform aufgebaut, die der Projektentwicklung und dem Wissenstransfer dient. Die Aktivitäten und der Ausbau des CITYtrans-Netzwerks werden durch eine Imagebroschüre unterstützt, die zur Werbung neuer Partner in den USA ebenso dient wie zur Präsentation der in Deutschland vorhandenen Forschungskompetenz.
Das Netzwerk besteht auf deutscher Seite aus dem Stadtforschungs-Schwerpunkt der HFT Stuttgart sowie aus den Vertretern des baden-württembergischen ENsource-Forschungsverbundes mit 8 Hochschulen, drei universitären Forschungsinstituten, Wirtschaftsunternehmen und Kommunen.

AkronymCITYtrans
GeldgeberBundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
AusschreibungRichtlinie zur Förderung von Marketing-Maßnahmen im Themenfeld Zukunftsstadt in den Zielländern China, USA, Indien, Vietnam und Kolumbien im Rahmen der Initiative „Werbung für den Innovationsstandort Deutschland“
TrägerIB im DLR
Projektleiter HFTProf. Dr. habil. Ursula Eicker
ProjektpartnerMitglieder des ENSOURCE Forschungsnetzwerks Baden-Württemberg
Laufzeit01.02.2017 - 31.07.2018
SchlagwortePartnernetzwerk USA, Forschungsmarketing, 3D-Stadtmodellierung, Simulation, SmartGrids, Gebäudeeffizienz, erneuerbare Versorgung