Reallabor für einen klimaneutralen Innenstadtcampus

Im Mittelpunkt des Vorhabens steht der Transformationsprozess zu einer klimaneutralen Hochschule, wobei alle relevanten internen sowie zahlreiche externe Akteure eingebunden sind. Dies erfordert ein integratives und innovatives Maßnahmenbündel auf verschiedenen Ebenen: eine Verbesserung der städtebaulichen Situation, der baulichen Substanz und der Anlagentechnik einschließlich des Betriebskonzepts sowie der internen Prozesse, die Bereitstellung erneuerbarer Energien auf dem Campus, neuartige Finanzierungsmodelle für die energetische Sanierung öffentlicher Gebäude, die Entwicklung eines geeigneten Mobilitätskonzepts sowie einer städtebaulichen und infrastrukturellen Entwicklungsstrategie (Energieleitplan), aber auch erhebliche Verhaltens-Anpassungen der verschiedenen Nutzergruppen der Hochschule.

AkronymEnSign
GeldgeberMinisterium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
AusschreibungStärkung des Beitrags der Wissenschaft für eine Nachhaltige Entwicklung - Reallabore für die Forschung für Nachhaltigkeit
TrägerMinisterium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Projektleiter HFTProf. Dr. habil. Ursula Eicker, Prof. Dr.-Ing. Volker Coors, Prof. Dr.-Ing.  Detlef Kurth, Prof. Dr.-Ing. Jan Cremers, Prof. Dr. Tobias Popović, Prof. Dr. Patrick Müller, Prof. Dr. Uta Bronner, Prof. Dr. Thomas Bäumer
ProjektpartnerAmt für Umweltschutz Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung Landeshauptstadt Stuttgart, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stadtmobil carsharing AG Stuttgart, EnBW Sales & Solutions GmbH, Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart Baden-Württemberg, DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e. V., WRS - Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, kate e. V. Umwelt und Entwicklung, Verband Region Stuttgart, Stadtwerke Stuttgart GmbH, Fraktion B90/DIE GRÜNEN, Landeshauptstadt Stuttgart, KEA GmbH - Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg, Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Stuttgart Financial, Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V., Referat Nachhaltige Stadtentwicklung, Ministerium für Wirtschaft und Finanzen Baden-Württemberg, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, LEE Landesnetzwerk Ehrenamtlicher Energie-Initiativen, Städtetag Baden-Württemberg, Nachhaltige Kommunalentwicklung, Gemeindetag Baden-Württemberg, Katharinenhospital Stuttgart, Ludwigsburger Energieagentur LEA e. V., Robert Bosch GmbH Gemeinde Wüstenrot, HNE - Hochschulnetzwerk für Nachhaltige Entwicklung, B.A.U.M. – Bundesdeutscher Arbeitskreis für umweltbewusstes Management e.V., LUBW – Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz BW, VBBW e.V. Verband der BürgerEnergiegenossenschaften in Baden-Württemberg, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, Höchleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart,
Laufzeit01.01.2015–31.12.2017
Verlängert bis31.03.2018
SchlagworteNachhaltiger Campus, Klimaneutraler Campus/ Sustainable Campus, climate neutral campus