25 Mädchen haben MI(N)T gemacht

Erster digitaler Girls´Day an der Hochschule für Technik Stuttgart

Am 22.04.2021 fand der bundesweite Girls´Day zum ersten Mal in großen Teilen digital statt. Die Studiengänge Bauphysik, Mathematik, KlimaEngineering sowie Vermessung und Geoinformatik der HFT Stuttgart stellten den 25 Teilnehmerinnen im Alter von 11 bis 16 Jahren vier spannende und praxisnahe Projekte vor und warben mit überaus guten beruflichen Perspektiven.

Nach einem kurzen Kennenlernen und einem augenzwinkernden Exkurs in die knapp 200-jährige Geschichte der Hochschule stiegen die Schülerinnen in so genannte Breakout-Sessions ein und arbeiteten gemeinsam über mehr als eineinhalb Stunden intensiv mit Professorinnen, Lehrbeauftragten und Studierenden der jeweiligen Studiengänge.

Unter dem Motto „Was ihr schon immer mal von einer Rektorin wissen wolltet“ stellte sich danach Rektorin Prof. Dr. Katja Rade den Fragen der wissbegierigen Mädchen. Gefragt wurde sie z.B. warum sie eine Ausbildung zur Luftfahrtkauffrau gemacht habe und nicht direkt Rektorin geworden sei oder ob sie sich manchmal überfordert fühle.

Kurze Umfragen zu Themen wie "Mädchen und Technik" sowie spielerische Elemente zum gemeinsamen Warmwerden und Auflockern der digitalen Stimmung rundeten das Programm ab. So konnte die Hochschule zeigen, dass sich Theorie und Praxis nicht nur im Studium sinnvoll miteinander vereinbaren lassen. 

Das Fazit nach eineinhalb Stunden fiel rundum positiv aus: es war kurzweilig, es hat allen Spaß gemacht und wir als Hochschule haben gelernt, dass Nachhaltigkeit für Mädchen im Moment der wichtigste Faktor ist, um Mint-Fächer zu studieren.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt: herzlich willkommen beim diesjährigen Girls´Day an der Hochschule für Technik Stuttgart!

Veröffentlichungsdatum: 27. April 2021 Von Katrin Fuchs ()