Team der HFT untersucht die Akzeptanz von Hyperloop

Erste empirische Erkenntnisse zur Nutzerakzeptanz auf Grundlage einer repräsentativen Studie in den Niederlanden

Im Rahmen eines Projekts des Studiengangs Wirtschaftspsychologie wurde in Kooperation mit Hardt Hyperloop, einem Start-up aus den Niederlanden, erstmalig die Akzeptanz potentieller Nutzer hinsichtlich Hyperloop untersucht. Als innovative Technologie verspricht Hyperloop nachhaltiges, sicheres und vor allem sehr schnelles Reisen. Für eine erfolgreiche Einführung der Technologie in der Zukunft ist insbesondere die Akzeptanz der potentiellen Nutzer wichtig.

In einer repräsentativen Befragung wurden im Zeitraum vom 8. Juli 2020 bis zum 25. Juli 2020 insgesamt 387 Personen aus den Niederlanden zu ihrer Nutzungsbereitschaft von Hyperloop befragt. Dadurch konnte ein aussagekräftiges Meinungsbild zur Akzeptanz von Hyperloop in der Bevölkerung gewonnen werden.

Die Studienergebnisse in Kürze:

• Wie erwartet ist Hyperloop der Mehrheit der Befragten kaum bekannt. Dennoch können sich die meisten die Nutzung der Technologie in Zukunft vorstellen.

• Die Vorteile werden insbesondere in der Schnelligkeit, Umweltfreundlichkeit sowie in der ruhigen und komfortablen Reise gesehen. Im Allgemeinen wird erwartet, dass Hyperloop diesen Erwartungen gerecht wird. Jedoch erwarten die Teilnehmer dafür einen höheren Preis als bei vergleichbaren Verkehrsmitteln.

• Mögliche Nutzungsbarrieren sind Bedenken insbesondere aufgrund fehlender Fenster und fehlendem Personal im Hyperloop. Jedoch äußert nur die Minderheit der Befragten Ängste bezüglich der Nutzung des neuen Transportmittels.

• Personen, die über ein größeres Wissen bezüglich Hyperloop verfügen, weisen eine höhere Nutzungsbereitschaft auf. Somit kann durch die Steigerung der Bekanntheit von Hyperloop, z.B. durch mehr Informationen sowie Erfahrungsmöglichkeiten, eine höhere Akzeptanz potentieller Nutzer erreicht werden.

Weitere Informationen finden Sie im hierzu veröffentlichten Forschungsbericht.

Kontakt

Patrick Planing
Patrick Planing patrick.planing@hft-stuttgart.de +49 711 8926 2903
Veröffentlichungsdatum: 26. November 2020 Von Prof. Dr. Patrick Planing ()