HFT goes digital

Die HFT Stuttgart stellt ihre Präsenzvorlesungen um auf digitale Lern- und Lehrformate

Am 11. März beschließt die Landesregierung, dass der Vorlesungsbeginn an allen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg wegen der aktuellen Corona-Pandemie vom 16. März auf den 20. April verschoben wird. Die HFT Stuttgart hat schnell reagiert und den Studierenden bereits ab 23. März Lehrinhalte in digitalen Formaten und Online-Vorlesungen zur Verfügung gestellt.

Mittlerweile steht fest, dass der überwiegende Teil des Sommersemesters 2020 online durchgeführt werden muss. Für die Hochschule für Technik Stuttgart heißt das: HFT goes digital! Innerhalb kürzester Zeit stellen alle 32 Studiengänge ihre Lern- und Lehrinhalte auf digitale Alternativen um, damit der Lehrbetrieb im Sommersemester 2020 als vollwertiges Semester durchgeführt werden kann.

Wie das in den jeweiligen Fakultäten und Studiengängen sowie durch die Unterstützung im Didaktikzentrum umgesetzt wird, erfahren Sie beispielhaft hier:

Fakultät Architektur und Gestaltung

Fakultät Bauingenieurwesen, Bauphysik und Wirtschaft

Fakultät Vermessung, Informatik und Mathematik

Didaktikzentrum

Ansprechpersonen sind erreichbar

Durch die Corona-Situation entstehen organisatorisch, strukturell und persönlich viele Herausforderungen und Probleme. Seit 19. März dürfen die Hochschulgebäude nur noch von Beschäftigten, Professorinnen und Professoren sowie Lehrbeauftragten betreten werden. Zur Reduzierung der sozialen Kontakte arbeiten viele im Homeoffice. Trotzdem stehen die Ansprechpersonen in den Studiengängen, die Studentische Abteilung und die Studienberatung sowie alle zentralen Einrichtungen der Hochschule für die Studierenden zur Verfügung, per E-Mail, Telefon oder zu Terminvereinbarungen. Eine Übersicht der Kontakte finden Sie hier:

Veröffentlichungsdatum: 20. April 2020 Von Petra Dabelstein ()