Start von vereinzelten Praxis-Übungen

Studienbereich Vermessung

Unter strengen Auflagen und mit Sondergenehmigung des Rektors startete die erste „Corona-Übung“ an der HFT Stuttgart.

Mit Behelfsmaske und im Gänsemarsch wurden die ersten Studierenden des Studiengangs Vermessung und Geoinformatik von Prof. Dr. Eberhard Gülch zur Messübung in Stereo-Photogrammetrie geführt. Wegen der speziellen Hard- und Software war es notwendig, die für den Studiengang notwendige Übung im Labor für Interpretation und Messung Bildgebender Sensoren (LIMES) durchzuführen.

Diese erfolgreiche Übung an Stereoauswertegeräten war der Start für weitere Präsenzübungen im Studienbereich Vermessung. Mit erheblichem Aufwand werden im Juni und Juli noch einige weitere, für die Studiengänge unverzichtbare Präsenzübungen auch im Außenbereich stattfinden.

Zur Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln werden Geräte desinfiziert, Desinfektionsmittel für unsere Studierenden bereitgestellt, Vorkehrungen zur Einhaltung der Mindestabstände getroffen, Gesichtsmaskenpflicht verordnet und die Übungen zeitlich gestaffelt durchgeführt, was natürlich den personellen Einsatz dramatisch erhöht.

Die Flexibilität unserer Studierenden, unserer Kollegen und die intensive organisatorische Vorbereitung ermöglichen auch während der pandemiebedingten drastischen Einschränkungen weiterhin eine praxisorientierte und hervorragende Qualität der Lehre im Studienbereich Vermessung.

Veröffentlichungsdatum: 24. Juni 2020 Von Jörg Hepperle ()