Das Ethikum-Zertifikat mit den Schwerpunkten 'Ethik' oder 'Nachhaltigkeit'

100

Ethikpunkte

3

benotete Scheine

1

Ethikumzertifikat

An...
  • Workshops
  • Seminaren
  • Vorträgen
  • Tagungen

teilnehmen und erworbene CPs in Ethikpunkte umrechnen lassen!

Wie erhalte ich die benötigten 100 Ethikpunkte?

Vorträge und Tagungen

Vortrag von PD Dr. Matthias Kettemann

12. November 2020, 17:30 Uhr in der Aula der HFT Stuttgart

"Menschenrechte 2.0 - ethische und rechtliche Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz und Digitalisierung"

PD Dr. Matthias C. Kettemann (Leibniz-Institut für Medienforschung; Hans-Bredow-Institut (HBI)), unter anderem Sachverständiger für Internet und Grundrechte für den Bundestag, hinterfragt die Stellung der Menschenrechte in der jetzigen digitalisierten Moderne. Obwohl die Menschenrechte weltweit fest verankert sind, werden sie von verschiedenen Akteuren verletzt. Dies betrifft nicht nur die Arbeitsbedingungen im Zuge der Digitalisierung (z.B. Abbau von seltenen Erden für Platinen), sondern auch die Rechte aller Nutzer*innen des digitalen Raums. Wer achtet auf die Einhaltung von (Menschen-)Rechten im Internet? Lassen wir es zu, dass Algorithmen entscheiden, was wir sehen? Wie können das Internet zu einem zukunftsgerechten Medium machen?

 

Vortrag von Dr. Frederike van Oorschot

14. Januar 2021 um 17:30 Uhr im Hospitalhof Stuttgart

"Ich muss mal runterfahren" - Wie Sprache das Verhältnis von Mensch und Technik beeinflusst

Dr. Frederike van Oorschot (Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft) spricht darüber, dass die Tendenz, menschliches Verhalten mit sprachlichen Bildern aus dem Bereich der Technik zu beschreiben und umgekehrt Technik mit menschlichen Eigenschaften zu versehen, dazu führt , dass Unterschiede verwischen. Die außerordentlich hohe Rechenleistung von Computern wird zur „künstlichen Intelligenz“, der Pflegeroboter zum Haustier-Ersatz und suggeriert ein lebendiges Gegenüber. Daraus ergeben sich ethische Fragen: Wie lässt sich das Verhältnis von Mensch und Maschinen beschreiben? Handeln, Denken, Intelligenz, Autonomie - gilt das für Menschen oder auch gibt es das auch für Maschinen? Und was ist die Aufgabe von Ethik in diesem Feld?

 

Tagung

Online-Tagung: Autonom? Leben und Arbeiten mit KI-Systemen aus protestantischer Perspektive am 20. und 21.November 2020

Inzwischen liegen eine Vielfalt an ethischen Leitlinien zur künstlichen Intelligenz von der EU, Unternehmen, Gewerkschaften und anderen Akteure vor. Gleichzeitig schreitet die Anwendungen autonomer KI-Systeme in der Medizin, im Marketing, im Verkehr und in anderen Bereichen unaufhaltsam und scheinbar ohne ethischen Kompass voran und verändert unser Leben und Arbeiten. Es müssen Antworten gegeben werden auf: Welche ethischen Maßstäbe werden bei Entwicklung und Nutzung von KI-Systemen - auch unter Bedingungen der Ungewissheit - bereits heute in unterschiedlichen Handlungsfeldern tatsächlich angewendet?

Kooperationspartner

Vortragsarchiv

Vorträge 2020

  • 09.01.2020 F.Tausch: Dem Insektensterben auf der Spur durch die Kombination von Bienen und Künstlicher Intelligenz.

Vorträge 2019

  • 03.04.2019 Prof. M.Binswanger: Werden Taxifahrer zu Programmierern? Zur Zukunft der Arbeitswelt im digitalen Wandel.
  • 23.05.2019 Prof. C.Misselhorn: Leitplanken für die digitale Transformation. Der Beitrag der Maschinenethik.
  • 08.07.2019 Dr. V.Jung: Digital Mensch bleiben - emanzipierter Umgang mit den neuen Technologien.
  • 27.11.2019 S.Trinkwalder: Weltretten muss Spaß machen.
  • 10.12.2019 Prof. M.Resch, Dr. A.Kaminski: Vertrauen in künstliche Intelligenz?

Kontakt

Tobias Popovic
Tobias Popovic tobias.popovic@hft-stuttgart.de +49 711 8926 2962
Diana Arfeli diana.arfeli@hft-stuttgart.de +49 711 8926 2354