Studienbereich
Vermessung

AGSE 2019 - Digital Landscapes: Chances for Development

Doppelgeburtstag und 24h-Webinar

Die Alumnikonferenz des Masterstudiengangs Photogrammetry and Geoinformatics feierte Geburtstag! Nach Konferenzorten der letzten beiden Jahre in Windhoek/Namibia und Kish/Iran kehrte die Konferenz zum 10-jährigen Jubiläum zurück an die HFT Stuttgart. Fast 100 Teilnehmer feierten im Rahmen der Konferenz außerdem das 20-jährige Jubiläum des Studiengangs.

Zahlreiche internationale Expertinnen und Experten, viele davon Alumni des Studiengangs, reisten an, um den interessanten Vorträgen zum Thema „Digital Landscapes: Chances for Development“ zu lauschen und sich im wissenschaftlichen Diskurs auszutauschen. Durch die Unterstützung des DAAD war es möglich, Teilnehmer von nah und fern einzuladen, einige nahmen dabei Anreisezeiten von bis zu zwei Tagen auf sich.

Besonderer Dank gebührt dabei den drei Keynote-Vortragenden. Prof. Dr. Christian Kreiß (Hochschule Aalen) fesselte mit seinem Beitrag Bubbles, Busts and Crashes – Why Rising Inequality is Economically Unsustainable die Zuhörer trotz der frühen Stunde, Prof. Dr. Matthias Möller (Universität Bamberg & Beuth Hochschule Berlin) berichtete über die neuesten Entwicklungen im Bereich der satellitengestützten Erdbeobachtung und Athina Trakas informierte über das Open Geospatial Consortium. Sehr stark nachgefragt waren die an den Nachmittagen angebotenen Workshops. Ein Höhepunkt war dabei das im Rahmen der Copernicus Academy von Miguel Castro Gómez durchgeführte Seminar über die Auswertung von Sentinel-Satellitendaten, sowie die Workshops der Alumni Jose Luis Gutierrez Ossio, Md. Zahid Hasan Siddiquee und Hamidreza Ostadabbas über verschiedene Geo-Informationssysteme und Datenanalyse. Im Rahmen der verschiedenen Vortragssessions berichteten über 20 Alumni von ihren aktuellen Projekten – sei es im Rahmen von Forschungsprojekten oder Projekten aus der täglichen Berufspraxis. 

Ein absolutes Highlight war das Webinar „around the Globe“, welches dieses Mal seine AGSE-Premiere hatte. So konnten sich viele Interessierte auf der ganzen Welt, welche keine Möglichkeit hatten, nach Deutschland zu reisen, trotzdem mit ihren Vorträgen per Videostream einbringen und an den Diskussionen beteiligen. Dem globalen Aspekt und den Teilnehmenden aus verschiedenen Zeitzonen wurde auch dadurch Rechnung getragen, dass das Webinar am Donnerstag bis spät in die Nacht dauerte und am Freitag bereits frühmorgens weiterging. Bei Pizza und Wein fand bei den Zuhörern am Abend an der HFT Stuttgart eine rege fachliche Diskussion mit den ehemaligen Kommilitonen per Video-Konferenz aus Afrika, Asien und Amerika statt.

Zeit für private Gespräche kam aber auch nicht zu kurz: Besonders beim gemütlichen Beisammensein während der Icebreaker-Grillparty am Donnerstag und der Exkursion zur Stuttgart 21-Baustelle und dem anschließenden Besuch im Biergarten am Samstag ergaben sich genügend Gelegenheiten um alte Freundschaften zu pflegen und neue zu knüpfen. Das erfolgreiche Konzept der AGSE-Konferenz soll natürlich fortgesetzt werden – das nächste Mal wieder an einer ausländischen Partnerhochschule der HFT Stuttgart.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die offizielle Website Applied Geoinformatics for Society and Environment (AGSE).

Veröffentlichungsdatum: 13. September 2019