Das AirTaxiS-Team der HfT Stuttgart untersucht im Auftrag von Volocopter, der Daimler AG und dem Land Baden-Württemberg, sowie der Stadt Stuttgart die Akzeptanz von Flugtaxis in der Bevölkerung

Einleitung

In Zeiten, in denen Politik und Wissenschaft nach einer gemeinsamen Lösung für ein Gelingen der Mobilitätswende suchen, sind neue Mobilitätskonzepte unabdingbar. Gerade für eine Stauhauptstadt wie Stuttgart. Eine neue Lösung präsentierte die Firma Volocopter bei einem Event am 14.09.2019 auf dem Gelände des Mercedes-Benz-Museums der Öffentlichkeit – Flugtaxis. Zukünftig soll ein Flug mit dem Flugtaxi nicht viel mehr als eine vergleichbare Taxifahrt kosten, so verspricht es das Unternehmen. Das AirTaxiS-Team des Studiengangs Wirtschaftspsychologie der HfT-Stuttgart untersuchte hierbei unter der Leitung von Prof. Dr. Patrick Planing, ob diese neue Mobilitäts-Innovation in der Bevölkerung akzeptiert wird. Hierzu entwickelten sie einen Fragebogen basierend auf zwei Vorstudien und befragten die Besucher des Volocopter-Events, bei dem auch der erste öffentliche Flug eines Flugtaxis auf europäischem Boden stattfand. Ein historisches Ereignis, das auch für viele Pressevertreter interessant war.

Die Wirtschaftspsychologie-Studierenden der HFT Stuttgart haben für Volocopter an den Flughäfen Frankfurt und Stuttgart untersucht wie groß die Akzeptanz von Flugtaxis ist. Die Zusammenarbeit war professionell und partnerschaftlich und die Studien Ergebnisse haben uns wertvolle Einblicke in einen wichtigsten Faktoren für die Einführung von Flugtaxis in den Großstädten dieser Welt gegeben. Aus diesem studentischen Projekt ist daher auch eine weitere Zusammenarbeit im Bereich der Forschung entstanden.

Hanna Eiseler Event Management Volocopter GmbH

Durchführung der Studie

Ziel der Erhebung war es nicht nur herauszufinden, ob eine derart neue Technologie in der Bevölkerung Akzeptanz findet, sondern auch, inwieweit sich Gewohnheiten und der Alltag der Konsumenten durch eine Markteinführung von Flugtaxis ändern würden. Mit diesem Ziel startete das AirTaxiS-Team im August 2019 seine Arbeit.

Die Herausforderung war hierbei, Personen nach Ihrer Meinung über eine Technologie zu befragen, die in der Form noch gar nicht auf dem Markt existiert. Man könnte dies mit der Smartphone-Revolution vergleichen; wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass diese Technologie unseren Alltag in diesem Maße prägen könnte?

Dadurch, dass die Teilnehmer die Möglichkeit hatten, den Volocopter hautnah und live fliegen zu sehen und sich sogar hineinzusetzen konnten, wurde die zukunftsutopische Distanz zum Thema Flugtaxis bei den Befragten deutlich verringert. Die 1.303 Teilnehmer der Studie wurden an beiden Tagen des Events mittels eines Papierfragebogens über ihre Einstellung zu Flugtaxis befragt.

Ergebnisse

Grundsätzlich kann aus den Daten geschlussfolgert werden, dass die Akzeptanz in der Bevölkerung erstaunlich hoch ist und auch in einer hohen Zahlungsbereitschaft resultiert. Im Folgenden eine kleine Auswahl der interessanten Erkenntnisse.

Über die Hälfte der Befragten (54,5%) haben angegeben, dass sie vor dem Event schon einmal von Flugtaxis gehört haben, wohingegen 7,6% einen hohen Kenntnisstand angaben. Zwei Drittel gaben an, dass Sie einen Volocopter nutzen würden. 45,3% können sich sogar vorstellen, dass Volocopter zu einem Teil Ihres Alltags werden könnten. Eine Einführung von Flugtaxis in Stuttgart hätte, den Befragten zufolge, keine negativen Auswirkungen auf die Stadt. Laut beinahe einstimmiger Meinung der Befragten, würde Stuttgart dadurch seinen Ruf als Innovationsstandort stark verbessern. Für einen Flug vom Flughafen in die Innenstadt wären die meisten bereit über 60 EUR zu investieren.

Hier gelangen Sie zu den Details der Studie.

Ausblick

Die Ergebnisse dieser Studie haben einen Grundstein für weitere Akzeptanzstudien auf diesem Gebiet gelegt, da sie die grundsätzliche Akzeptanz in der Bevölkerung für diese neue Technologie bewertet hat. Zukünftige Studien sollten sich mit dem Szenario des tatsächlich erlebten Flugs beschäftigen und die Akzeptanz der Teilnehmer in realen Nutzungsbedingungen untersuchen.

Weitere Informationen finden Sie im hierzu veröffentlichten Whitepaper:

Kontakt

Patrick Planing
Patrick Planing patrick.planing@hft-stuttgart.de +49 711 8926 2903