Räumling

Grundlagen der Gestaltung im Wintersemester 2017/18

Innerhalb eines gegebenen Volumens von 10 x 10 x 10 Meter entwarfen die Studierenden im ersten Semester des Bachelor-Studiengangs Innenarchitektur Räumlinge (ein Begriff, der vom Schweizer Architekten Andrea Deplazes stammt) – ungewöhnliche Räume mit spezifischen Eigenschaften. In der Werkstatt wurden diese als präzise Architekturmodelle im FDM-Verfahren (Fused Deposition Modeling) gedruckt.

Prof. Andreas Kretzer

Jeder Mensch trägt ein Zimmer in sich. Diese Tatsache kann man sogar durch das Gehör nachprüfen. Wenn einer schnell geht und man hinhorcht, etwa in der Nacht wenn alles ringsherum still ist, so hört man zum Beispiel das Scheppern eines nicht genug befestigten Wandspiegels.

Franz Kafka