Wiss. Begleitung: Digitaler Zwilling Mobilität und Umwelt

Überblick

Innerhalb des vom BMVI in der Förderlinie „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ geförderten Projekts „Digitaler Zwilling Mobilität und Umwelt“ der Landeshauptstadt Stuttgart wird durch die HFT Stuttgart die wissenschaftliche Begleitung des Projekts durchgeführt (AP 410 des Hauptprojekts).

Mithilfe der Fördermaßnahme „Digitaler Zwilling Mobilität und Umwelt“ wird die bereits bestehende Informationsgrundlage in der Stadt Stuttgart weiter verbessert und auf ein neues Niveau gehoben. Der Digitale Zwilling fokussiert auf die Vernetzung der bestehenden Systeme und Datenbestände, auf die Schließung von Datenlücken und auf die anforderungsgerechte Bereitstellung von Daten und Diensten. Damit entsteht eine verbesserte Grundlage für die Steuerung und Optimierung der städtischen Verkehrs‐ und Umweltsysteme. Mit diesem dynamischen Abbild der Realität können auch Veränderungen oder Maßnahmen vorab getestet und simuliert werden.

 

Fragestellung

Als zentrale Herausforderung sind im Projekt die Komplexität der Modellbildung und –Entwicklung, das Wachstum und die Weiterentwicklung des Digitalen Zwillings, technologische Entwicklungen und veränderte Rahmenbedingungen zu erwarten. Diese werden im AP 410 adressiert, indem Lösungen und Standards für die unterschiedlichsten Probleme von der Forschungsgruppe und der Stadt Stuttgart erarbeitet werden.

 

Vorgehensweise

Die systematische Begleitung der technischen Entwicklungen vom Projekt «Digitaler Zwilling Mobilität und Umwelt» erfolgt durch eine kontinuierliche Validierung des Gesamtsystems. Hierzu werden die fachlichen, technologischen, formalen und gesellschaftlichen Entwicklungen verfolgt und im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (PDCA-Zyklus) durch Rückkopplung der Bedarfe, Chancen und Risiken eingebracht. Diese wissenschaftliche Begleitung der Stadt Stuttgart beinhaltet Reflexion der bisherigen Projektergebnisse und Durchführungen von Studien zu aktuellen Entwicklungen im Kontext urbaner digitaler Zwilling und Mobilität, z.B. zu Entwicklungen in der Standardisierung wie DIN, Modell-Integration Gebäudemodell und Straßenraum oder Integration von CityGML und OpenDrive.

Angestrebte Ergebnisse

Etablierung von Prozessen zur kontinuierlichen Weiterentwicklung und Verbesserung des Digitalen Zwillings Mobilität und Umwelt.

LeitungProf. Dr.-Ing. Volker Coors, Prof. Dr.-Ing. Lutz Gaspers
FördergeberStadt Stuttgart (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur)
ProgrammIm Rahmen des vom BMDV geförderten Forschungsprojekts «Digitaler Zwilling Mobilität und Umwelt»
Laufzeit01.07.2022–31.12.2024

 

Team

Name und Position Bereich E-Mail und Telefon Raum
Professor, Wissenschaftlicher Direktor des IAF Studienbereich Informatik und Vermessung +49 711 8926 2708 7/030
Prorektor Studium und Lehre Rektorat +49 711 8926 2658 1/120
Akademischer Mitarbeiter / Researcher Fakultät Vermessung, Informatik, Mathematik Studiengang Photogrammetrie und Geoinformatik +49 711 8926 2528 2/210