Teilnahme des Teams coLLab der HFT Stuttgart am Solar Decathlon Europe 2021

Überblick

Den thematischen Rahmen für das Forschungsvorhaben gibt die Ausschreibung des Wettbewerbs Solar Decathlon Europe '21 vor, für den Gebäudeprototypen entwickelt werden sollen, die neben energetischer Exzellenz auch erstmals den urbanen Kontext adressieren. Unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und verantwortungsbewusstem Ressourcenmanagement sind dabei die Wiederbelebung und Weiterentwicklung von typischen Bestandsquartieren durch Renovierung, Transformation und Wiedernutzung sowie die Entwicklung solarer Energieversorgungskonzepte über die Systemgrenze einzelner Gebäude hinaus wichtige Zielsetzungen.

Fragestellung

  • Nachverdichtungen im urbanen Raum mittels innovativer Interventionen
  • Entwicklung von klimaneutralen Gebäudekonzepten über den gesamten Lebenszyklus unter Einbezug der Bestandsgebäude
  • Kreislauffähige Konstruktionen aus nachwachsenden Baustoffen, rezyklierten bzw. rezyklierbaren Materialien und vorhandenen Bauteilen/-materialien (urban mining)
  • Nachhaltige Mobilität
  • Entwicklung von nachhaltigen Finanzierungskonzepten
  • Intensivierung des Dialogs der am Bau beteiligten Akteure
  • Innovative Lehrkonzepte durch interdisziplinäre Projektarbeit

Vorgehensweise

Das Projekt ist in verschiedene Arbeitspakete gegliedert und richtet sich im Zeitplan nach den Wettbewerbsvorgaben (Deliverables):

  1. Projektmanagement und Controlling
  2. Konzeptentwürfe und Vertiefung
  3. Detailplanung
  4. Ausführungsplanung
  5. Bau und Testphase der Demonstration Unit
  6. Wettbewerb und Betrieb in Wuppertal
  7. Nachnutzung

Angestrebte Ergebnisse

Das Vorhaben zielt auf Energieeffizienz bei Sanierungen und nachhaltiges Bauen im Bestand. Durch die geforderte Kostenoptimierung werden die wirtschaftlichen Potenziale systematisch erschlossen. Neben entwurflichen und konstruktiven Parametern spielt hierbei auch das Energiekonzept und die damit verbundenen Vorteile für die Nutzer und Nutzerinnen der Wohnungen in punkto niedriger Energiekosten eine wichtige Rolle. Die wirtschaftlichen Erfolgsaussichten können deshalb als hoch eingeschätzt werden. Auch für die Umsetzbarkeit am Markt werden durch die enge Zusammenarbeit mit Industrie und Handwerk sehr gute Voraussetzungen geschaffen. Die Umsetzung des Lösungsansatzes in gebaute Realität schafft Erkenntnisse, wie solche Prototypen in Serie fabriziert und gebaut werden können.

Erfahren Sie mehr über das Team und das Projekt!

LeitungProf. Dr. Cremers
Projekt E-Mail Adressesde21@hft-stuttgart.de
FördergeberBundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)
ProgrammEnergieforschung / Energiewende Bauen
Laufzeit01.12.2020–31.10.2022

 

Team

Name und Position Bereich E-Mail und Telefon Raum
Professor / Dekan Fakultät Architektur und Gestaltung / Dekanat +49 711 8926 2620 8/2.01
Akademische Mitarbeiterin +49 711 8926 2828 4/3.26
Akademischer Mitarbeiter Zentrum für nachhaltige Energietechnik (zafh.net) | HFT Goes Green | Solar Decathlon +49 711 8926 2828 4/3.26
Akademischer Mitarbeiter / Projektmanagement Zentrum für Nachhaltiges Wirtschaften und Management (ZNWM) +49 711 8926 2441 7/004
Akademischer Mitarbeiter +49 711 8926 2828 4/3.26