Wissenschaftswoche "Intelligente Stadt"

Hochschule für Technik Stuttgart (14. bis 17.09.21)

Bis 2050 werden geschätzt rund 70 Prozent der Weltbevölkerung in den Städten wohnen. Auch in Deutschlands Städten wird es eng: Klimaanpassung, Mobilität, Energieversorgung und Wohnraumknappheit gehören zu den großen Herausforderungen, die wir für die Zukunft lösen müssen. Wie können wir gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern unsere Städte intelligent, nachhaltig und zukunftsfähig entwickeln? Dies ist eine der Kernfragen der Wissenschaftswoche "Intelligente Stadt" der Hochschule für Technik Stuttgart (HFT Stuttgart) von Dienstag, 14.09.21, bis Freitag, 17.09.21.

Die Veranstaltungen in der Wissenschaftswoche „Intelligente Stadt“ nähern sich dem Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln und bestehen aus vier Bausteinen:

14.09.21

Forschungen für die Metropolregion von morgen – gemeinsam mit Partnern aus Kommunen und Unternehmen (Ergebnisse der ersten Phase des Forschungsprojekts iCity und Auftakt zur zweiten Phase)

14.09.21 und 15.09.21

Energie, Wasser und Lebensmittel für die Städte der Zukunft (Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt INSource)

15.09.21 bis 17.09.21

Internationale Konferenz zum Thema Smart Data and Smart Cities (SDSC)

17.09.21

Mobilität in der intelligenten Stadt - Tag der Mobilität der HFT Stuttgart und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart im Rahmen der Stuttgarter Mobilitätswoche

Highlights der Veranstaltung (Auszug)

 

Keynote: Andrea Halmos, Policy Officer, European Commission, DG CONNECT, Technologies for Smart Communities: "Local digital twins and data ecosystem for smart and sustainable communities" (SDSC-Konferenz)
Mittwoch, 15.09.21, 10:30 - 11:30 Uhr

Keynote: Prof. Dr. Ursula Eicker, Canada Excellence Research Chair in Smart, Sustainable and Resilient Cities and Communities, Concordia University, Next-Generation Cities Institute: "Digital twins for decision making in next generation cities" (SDSC-Konferenz)
(Datum und Uhrzeit folgen)

Mobilität in der intelligenten Stadt - Tag der Mobilität an der HFT Stuttgart und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart (im Rahmen der Stuttgarter Mobilitätswoche)
Freitag, 17.09.21, 13:30 - 18:00 Uhr

 

 

Kurzinformationen zu den vier Veranstaltungen

15.09.21 10:00 - 17:00 Uhr 
16.09.21 10:00 - 17:00 Uhr 
17.09.21 10:00 - 17:00 Uhr 

Die HFT Stuttgart veranstaltet in Kooperation mit der Urban Data Management Society vom 15.09. bis 17.09.21 die 6.Internationale Smart Data and Smart Cities Conference (SDSC). Im Mittelpunkt stehen neue Ansätze, Technologien und praktische Erfahrungen im Bereich des städtischen Datenmanagements – inklusive des Zusammenspiels von 3D-Geoinformationssystemen (GIS) und Virtual Reality. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Lösungsansätzen für den städtischen und ländlichen Raum. Die Keynote zur SDSC-Konferenz hält Andrea Halmos, Policy Officer, European Commission, DG CONNECT, Technologies for Smart Communities, am Mittwoch, den 15.09.21 von 11:00 bis 12:30 Uhr.  Das Thema: “Local digital twins and data ecosystem for smart and sustainable communities”. Bei der dreitägigen Fachkonferenz handelt sich um eine hybride Veranstaltung mit Teilnehmenden in Stuttgart und einem Live-Stream für alle, die aufgrund der Pandemie-Regelungen nicht vor Ort sein können.

Leitung: Prof. Dr. Volker Coors, HFT Stuttgart

Ansprechperson Koordination: Dr. Anja Ernst, E-Mail: anja.ernst@hft-stuttgart.de

14.09.21 16:00 - 18:00 Uhr
15.09.21 13:30 - 17:00 Uhr

Das internationale Projekt IN-SOURCE hat dies für Fallstudien in New York, Wien und für den Kreis Ludwigsburg analysiert. Darauf aufbauend wurde ein urbaner 3D-GIS-basierter Modellierungsrahmen entwickelt, der es erlaubt, alternative Versorgungsszenarien für Nahrungsmittel, Wasser und Energie zu konfigurieren und zu visualisieren. Ziel ist eine integrierte klimaneutrale und nachhaltige Infrastruktur für Städte und Regionen unterschiedlicher Größe und Dichte in Europa und den USA auf der Grundlage einer dezentralen und zunehmend autonomen Versorgung.Zunehmende Wasserknappheit, wachsende Bevölkerung, Klimawandel - wie wirkt sich dies auf die zukünftige Versorgung der Städte mit Energie, Wasser und Nahrungsmitteln aus? Welche Abhängigkeiten bestehen hier? Und wie müssen heute die Weichen gestellt werden, um künftig eine sichere und nachhaltige Versorgung gewährleisten zu können?

Das Projekt IN-SOURCE wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in der internationalen Sustainable Urbanisation Global Initiative/Food-Water-Energy Nexus gefördert.

Leitung: Prof. Dr. Volker Coors, HFT Stuttgart

Ansprechperson Koordination: Ursula Pietzsch, E-Mail: ursula.pietzsch@hft-stuttgart.de

14.09.21 10:00 - 17:00 Uhr 

Weltweit sehen sich Städte und Metropolregionen, bedingt durch die von Megatrends beschleunigten Entwicklungen der letzten Jahre, zuletzt noch verstärkt durch die anhaltende Corona-Krise, mit neuartigen und komplexen strukturellen und gesellschaftlichen Herausforderungen konfrontiert.

Das Forschungsprojekt iCity kombiniert und bündelt die interdisziplinären Forschungskompetenzen der HFT Stuttgart mit dem Knowhow und der Erfahrung externer Partner und entwickelt in diesem Konsortium vielfältige Lösungen für die intelligente Stadt der Zukunft. In diesem Projekt arbeiten mehr als 20 HFT-Professor*innen mit ihren Teams in Kooperation mit über 40 Praxispartnerschaften aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik in interdisziplinären Teilprojekten zusammen. Diese ganzheitliche Sichtweise bildet den Grundstein für den Erfolg von iCity, denn eine intelligente Stadt ist mehr als nur „smarte Digitalisierung“, sie muss dabei auch nachhaltig und lebenswert für die Bürgerinnen und Bürger sein.

iCity wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit über 9 Mio. Euro gefördert und unterteilt sich in zwei Förderphasen, die Aufbauphase von 2017 bis 2021 und die Intensivierungsphase von 2021 bis 2024. Im Zuge der Konferenzwoche „Intelligente Stadt“ wird der 14. September 2021 ganz im Zeichen von iCity stehen. In diesem Rahmen werden die Projektbeteiligten sowohl die Forschungsergebnisse der ersten Phase präsentieren, als auch ein Überblick und Einblick in die geplanten Forschungsaktivitäten der zweiten Phase geben.

Leitung: Dr. Dirk Pietruschka, HFT Stuttgart

Ansprechperson Koordination: Andreas Otte, E-Mail: andreas.otte@hft-stuttgart.de

17.09.21 13:30 - 18:00 Uhr 

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Die Wende hin zur Klimaneutralität kann nur erreicht werden, wenn der Verkehr emissionsarm und nachhaltig gestaltet wird. Dazu braucht es innovative Konzepte, die die Umweltbelastungen verringern und Sharing-Angebote. Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen zum Tag der Mobilität in der intelligenten Stadt an der HFT Stuttgart und der DHBW Stuttgart, der im Rahmen der Stuttgarter Mobilitätswoche veranstaltet wird. Dort erwartet sie spannende Impulsvorträge sowie Aktivitäten und Ausstellungen – zum Beispiel Testfahren mit E-Scootern und die Ausstellung von innovativen Fahrzeugen.

Leitung: Prof. Dr. Lutz Gaspers, HFT Stuttgart und Prof. Dr. Harald Mandel, DHBW Stuttgart

->Weitere Informationen folgen

Pressegespräch

 

Im Rahmen der Wissenschaftswoche "Intelligente Stadt" führen wir ein Pressegespräch mit Forscherinnen und Forschern der HFT Stuttgart durch. Im Mittelpunkt des 30-minütigen Fachaustauschs am Dienstag, den 14.09.21, steht das Leitthema der intelligenten Stadt - betrachtet und diskutiert anhand neuester Forschungsergebnisse und praxisnaher Anwendungen (weitere Informationen folgen).

Hierzu laden wir die Vertreterinnen und Vertreter der Presse ein.

 

*Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zum Pressegespräch nur akkreditierte Pressevertreter:innen zulassen können.

 

Andere über uns


Wir in der Presse: Themen mit einem Ankerpunkt zur Wissenschaftswoche "Intelligente Stadt"
 

  • gispoint.de 07/2021 (www.gispoint.de):
    Von der Biografie einer Stadt

 

 

Ansprechpartner für Presseanfragen

 


Susanne Rytina und Andreas Eicher


WissKomm@hft-stuttgart.de