Studienbereich
News

Innovation Challenge fördert innovative Transfervorhaben der HFT

Sechs Teams haben erfolgreich am Bootcamp der Innovation Challenge teilgenommen

Ziel der angewandten Forschung ist es, einen konkreten Mehrwert für Gesellschaft und Wirtschaft zu schaffen. Innovationsmethoden können beim Übertrag aus der Forschung in die Gesellschaft einen hilfreichen Rahmen bilden.

Genau an diesem Punkt setzt die Innovation Challenge an. Das Format unterstützt Forschende, ihre Forschung transferfähig zu machen und in die Anwendung zu bringen. Die Innovation Challenge wurde vom M4_LAB initiiert und besteht aus einem ganztägigen Bootcamp-Workshop und anschließender individueller Begleitung.

Am 12. November fand das Herzstück der Innovation Challenge, das Bootcamp, mit sechs Teams und insgesamt 13 Teilnehmenden statt. Die thematische Varianz hätte nicht größer sein können:

  • Optimal Ressource Allocation in Smart Grids (M4_LAB)
  • Organisatorische Struktur für HFT Transfer (M4_LAB)
  • Photovoltaikpotenzial des Eigenheims selbst berechnen (DreiProzentPlus)
  • Sponsoring”katalog” für Solar Decathlon Europe 2021 (coLLab)
  • Ruhige Stadtgebiete möglich machen (Akkustische Bauphysik)
  • Tripadvisor für Bauprodukte (Architektur)

Der ganztägige Workshop war eine Mischung aus kurzen Vorträgen und Arbeitsphasen, sodass jedes Team fokussiert das eigene Vorhaben voranbringen konnte. Zudem hatten sie die Möglichkeit, sich mit internen und externen Fachleuten und Nutzenden auszutauschen. Unterstützt wurden die Teams dabei von drei Mentoren, die mit ihrer Innovationsexpertise neue Perspektiven aufgezeigt haben: Ezgi Gögdemir (i-city), Andreas Otte (i-city) und Matthias Schöttler (Plan G).

Das Bootcamp hat viel Spaß gemacht und hat uns wirklich sehr viel weitergebracht!

Das Pitchevent am späten Nachmittag war der krönende Abschluss des Bootcamps. Jedes Team stellte sein Vorhaben und die Ergebnisse des Bootcamps einem großen virtuellem Publikum in einem dreiminütigen Pitch vor. Das Feedback der vier Impulsgeber, Prof. Dr. Katja Rade (Rektorin der HFT), Prof. Dr. Markus Schmidt (Dekan Infrastrukturmanagement an der HFT), Holger Haas (Wirtschaftsförderung Region Stuttgart) und Marcel Welcher (Entrepreneurship Universität Stuttgart), war sehr positiv und lud zum Weiterdiskutieren ein. Das Publikum lobte das "tolle Format und die spannenden Beiträge". Auch die Teams blickten am Abend sehr zufrieden auf den Tag zurück: "Hat viel Spaß gemacht und hat uns wirklich sehr viel weitergebracht". Das nächste Bootcamp wird voraussichtlich im Frühjahr 2021 stattfinden.

Veröffentlichungsdatum: 16. November 2020 Von Elena Schön (), Ann-Kristin Graumann ()