Digitalisierung – das Zauberwort des 21. Jahrhunderts in allen Bereichen des Lebens – braucht Fachkräfte. Diese Fachkräfte müssen ein Standbein in der Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik haben, aber auch die Prozesse kennen, die sie digitalisieren sollen - das Ganze verbunden durch einen Schuss Kreativität. Denn erst das Zusammenwirken der Kenntnisse aus allen drei Bereichen ermöglicht es, Prozesse mit digitalen Technologien auch einmal ganz neu zu denken. Wer wäre nicht begeistert, wenn die Möbellieferung nicht irgendwann zwischen 8 und 14 Uhr angekündigt ist, sondern zwischen 9:30 und 9:45? Oder wenn die Bürger alle Interaktionen mit der öffentlichen Verwaltung online durchführen könnten …

Mit dem Master-Studiengang Digitale Prozesse und Technologien lernen Sie auf der Basis eines Studiums mit soliden Wirtschaftsinformatik- und Informatik-Inhalten, wie sich Prozesse effizient, sicher und nachhaltig digitalisieren und modernisieren lassen. Im späteren Berufsleben können Sie dann in komplexen Digitalisierungs-Projekten mitarbeiten oder diese leiten.

Bewerbung

Sommersemester: bis 15.12. des Vorjahres
Wintersemester: bis 15.6.

Regelstudienzeit

3 Semester Vollzeit | 5 Semester Teilzeit

Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Studienaufbau und -inhalte

Das Studium kann sowohl in Vollzeit (3 Semester) als auch in Teilzeit (5 Semester) erfolgen. In der Vollzeitvariante gibt es zwei Vorlesungssemester und ein Abschlusssemester, in dem die Master Thesis angefertigt wird, i.d.R. in Kooperation mit einem Unternehmen. In der Teilzeitvariante werden die Vorlesungssemester auf 4 Semester gestreckt.

Details finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) bzw. im Modulhandbuch.

 

Curriculum Vollzeit

1. Studienjahr Wintersemester1. Studienjahr SommersemesterSemester 3
Data AnalyticsIntelligente SystemeMaster Thesis
Digitalisierung in der ProduktionEntrepreneurship 
Automatisierung von GeschäftsprozessenSoftware Engineering 2 
Moderne Software-ArchitekturenProjekt Digitalisierung 
Wahlpflichtmodul 1

Ringvorlesung: Digitalisierung in der Praxis

Wahlpflichtmodul 2

 

Wahlpflichtmodule

Profil Informatik

Databases 2, Data Structures and Algorithms II, System Design, Automatische Sprachverarbeitung, Computational Intelligence, Pervasive Computing, Internetprogrammierung, Aktuelle Themen der IT-Sicherheit, Internet der Dinge, Sondermodul

Profil Wirtschaftsinformatik

Software Project Management 2, Business Intelligence, Geschäftsprozessmanagement, eCommerce, IT-Infrastrukturmanagement, Mobilitätsdienstleistungen, Enterprise Architecture Management, Sondermodul

 

Bewerbung und Voraussetzungen

Ein überdurchschnittlich guter Abschluss eines Hochschulstudiums der Wirtschaftsinformatik, der angewandten Informatik oder eines vergleichbaren Studienganges mit mindestens 7 Semestern und 210 Credit Points (ECTS).

Nachweisbare Kompetenzen aus dem Erststudium in den folgenden Bereichen:

  •  Programmierung (Kenntnisse mind. 1 objektorientierten Programmiersprache)
  •  Software Engineering
  •  Datenbanken
  •  Mathematische Grundlagen

Nützlich, aber nicht zwingend, sind weitere IT/Informatik-Kenntnisse.

Qualifizierte deutsche und englische Sprachkenntnisse, die zum Hochschulstudium befähigen.

Details zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie in der Zugangs-/Zulassungs- und Auswahlsatzung.

Ringvorlesung: Digitalisierung in der Praxis

Die öffentliche Ringvorlesung mit Referenten aus der Praxis findet auch im Sommersemester 2023 statt.

Die Vorträge sind i.d.R. öffentlich und finden in hybrider Form statt, d.h. vor Ort an der HFT Stuttgart (Raum wird noch bekannt gegeben) und Online via Zoom (Link kann bis 14:00 Uhr vor dem jeweiligen Vortrag bei oliver.hoess(at)hft-stuttgart.de angefordert werden). Die Vorträge und Kurzberichte der vergangenen Semester gibt es unten.

Bis alle Slots gefüllt sind, können Vortragsvorschläge für das Sommersemester 2023 gerne an oliver.hoess(at)hft-stuttgart.de gesendet werden.

Vorträge im Sommersemester 2023

Termine

DatumVortrag
Di., 14.3.23             

Internes Kickoff-Meeting
Prof. Dr.-Ing. O. Höß, Studiendekan Master Digitale Prozesse und Technologien, HFT Stuttgart

Di., 21.3.23,
17:30 - 19:00

Digitalisierung von erneuerbaren Energien
Dr. Albrecht Reuter, Geschäftsführer, und Paul Eitel, Data Scientist, beide Fichtner IT Consulting GmbH

Di., 28.3.23,
17:30 - 19:00
offen / t.b.d.
Di, 4.4.23,
17:30 - 19:00

Ereignisgesteuerte Architekturen - ein Praxisbeispiel, um Teams zu skalieren
Sebastian Dellwig, Solution Architect - Car Sales, Porsche Digital GmbH

Di., 11.4.23,
17:30 - 19:00

Digitalisierung der Verwaltung
Verónica Velasquez Mesa, Senior Associate, KPMG AG WPG

Di, 18.4.23,
17:30 - 19:00

reserviert

Di., 25.4.23,
17:30 - 19:00

Green BPM: wie BPM die Nachhaltigkeit unterstützt und selbst nachhaltiger werden kann
Luc Weinbrecht, Green BPM Consultant, und Holger Hagen, Practice Lead Green BPM, beide envite consulting GmbH

Di., 2.5.23,
17:30 - 19:00
offen / t.b.d.

Di., 9.5.23,
17:30 - 19:00

Process Mining und Value Realization bei MANN+HUMMEL
Jean-Marc Erieau,Head of Process Mining & Execution Management, MANN+HUMMEL GmbH

Di., 16.5.23,
17:30 - 19:00

Data Center Management und Automation (DCMA) Lösungen (DCIM, ITOM, AIOps) für einen nachhaltigen und effizienten Rechenzentrumsbetrieb
Wilfried Cleres, Business Manager EPS Automation, AI and Cloud Services, Fujitsu Services GmbH, Enterprise Plattform Services (EPS)

Di., 23.5.23,
17:30 - 19:00

reserviert

Di., 6.6.23,
17:30 - 19:00
offen / t.b.d.
Di., 13.6.23,
17:30 - 19:00

offen / t.b.d.

Di., 20.6.23

Interne Abschluss-Veranstaltung
Prof. Dr.-Ing. O. Höß, Studiendekan Master Digitale Prozesse und Technologien, HFT Stuttgart